"Harry Potter"-Star Bernd Rumpf ist tot!

Schock für alle "Harry Potter"-Fans! Der deutsche Synchronsprecher von Severus Snape ist gestorben.

Hollywoodstar Kip Niven ist tot
Hollywoodstar Kip Niven ist tot Foto: imago (Symbolbild)

Deutschland hat einen einzigartigen Synchronsprecher verloren. Bernd Rumpf, gehörte zu den markantesten und erfolgreichsten Stimmen des Landes. Jetzt ist er tot.

Bernd Rumpf sprach Severus Snape

Am 1. Oktober starb Bernd im Alter von 72 Jahren. Das bestätigte jetzt seine Agentur "Media Paten". Die Todesursache wurde jedoch nicht bekannt gegeben. Er hinterlässt seine Frau Roswitha Dost.

Bernd blickte auf eine beeindruckende Karriere zurück. Regelmäßig synchronisierte er den ebenfalls verstorbenen Alan Rickman alias Professor Severus Snape in "Harry Potter". Hollywood-Star Liam Neeson lieh Bernd in über 50 Filmen seine Stimme. Doch auch vor der Kamera gab der gebürtige Göttinger eine gute Figur ab. So war er u.a. in den deutschen Produktionen "Verliebt in Berlin", "Küstenwache" und "Rote Rosen" zu sehen.

Auch von diesen prominenten Persönlichkeiten mussten wir uns dieses Jahr schon verabschieden:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.