Harry Potter: Unveröffentlichte Szene hätte Draco komplett verändert

Es wird wohl noch lange so weitergehen, dass Szenen und Zusammenhänge der "Harry Potter"-Saga neu interpretiert werden und für neue Fragen sorgen. So tauchte auch kürzlich im Netz

eine Szene auf, die es nicht in den Film geschafft hat, die so allerdings auch nicht im Buch vorkommt.

Tom Felton
Foto: Wenn

Und diese Szene hätte die gesamte Figur Draco Malfoy (Tom Felton) in einem völlig anderen Licht gezeigt

Achtung Spoiler!

Es ist die Szene der absoluten Niederlage. Voldemort hat Hogwarts erobert, der Kampf ist vorüber und Harry Potter (Daniel Radcliffe) ist tot - zumindest glauben das alle. Draco Malfoy ist angesichts dieser Niederlage doch widerwillig zu Voldemorts dunkler Bande übergelaufen. 

Genau hier setzt der kleine Ausschnitt ein, der Malfoy im Film für immer verändert hätte. Harry Potter rührt sich, ist also doch am Leben und daraufhin stürmt Malfoy zu ihm um ihm zu helfen und weil er erkennt, dass doch nicht alles verloren ist. Ähnlich wie seine Mutter zuvor, hätte Draco noch einmal eindeutig der guten Seite geholfen.

Stattdessen wurde diese Szene, die im Buch so auch nicht existiert, weggelassen. Und so flüchten im Film die Malfoys nur vom Schlachtfeld. Am Ende sollte Harrys ewiger Gegner im Schulgebäude wohl doch nicht so positiv dastehen.