Heftige Unwetter mit Hagel: Warnstufe Rot ausgerufen!

InTouch Redaktion

Der Sommer ist vorbei und verabschiedet sich mit einem lauten Knall! In weiten Teilen Deutschlands könnte es ziemlich ungemütlich werden.

Ab dem Nachmittag drohen verstärkt Gewitter mit Sturmböen, Hagel und heftigen Regenschauern. Die Unwetterfront zieht vom Westen quer durch Deutschland und wird später den Osten erreichen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für die Mitte, den Süden und Westen bereits Vorwarnungen rausgegeben – es wird damit gerechnet, dass später die Warnstufe Rot gilt. „Es besteht die Gefahr schwerer Gewitter mit Starkregen von 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen um 3 cm und schweren Stumböen um 100 km/h (Bft 10), vereinzelt orkanartig mit 110 km/h (Bft 11)“, schreibt der DWD auf seiner Website.

 

So geht es nach dem Unwetter weiter

Im Süden wurden am Mittwoch noch mehr als 30 Grad erreicht, ab dem Donnerstag sackt das Thermometer auf kalte 18 Grad ab. Richtig kalt wird es am Freitag, denn dann sind nur noch 14 Grad drin. Dazu drohen noch heftige Regenfälle und Sturmböen. Pünktlich zum 1. September wird also der Herbst eingeläutet…

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken