Heftiger Winter-Einbruch: Diese Regionen sind besonders betroffen

InTouch Redaktion
Schnee-Chaos und Glätte - So extrem schlägt der Winter jetzt zu!
Foto: iStock

Nichts geht mehr! Ein Wintereinbruch hat in Deutschland für viel Chaos gesorgt – eine Region hat es aber besonders heftig getroffen.

In der vergangenen Nacht hat es vor allem in Norden geschneit und für einige Zentimeter Neuschnee gesorgt. Besonders Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg hat es hart getroffen.

Der Winter-Einbruch sorgte für ein Verkehrschaos – auf den Straßen und Schienen ging fast nichts mehr! Sämtliche Bahnstrecken waren wegen umstürzender Bäume und gefrierender Nässe nicht befahrbar. Zwischen Kiel und Lübeck wurde der Bahnverkehr komplett eingestellt und auch zwischen Lübeck und Puttgarden ging nichts mehr. Reisende von Hamburg nach Berlin brauchen ebenfalls viel Geduld – auf der Strecke fährt der Zug derzeit eine Umleitung.

Zu Ostern bleibt es weiterhin unbeständig – zwar gibt es auch wenige sonnige Abschnitte, aber es drohen vor allem heftige Niederschläge und kalt bleibt es auch. In höheren Lage ist auch wieder Schnee möglich. Etwas milder wird es dann in der nächsten Woche – hier sollen dann bis zu 15 Grad drin sein.  

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken