intouch wird geladen...

Heidi Klum: Aus und vorbei! Bittere Konsequenz nach dem GNTM-Finale

Topmodel werden? Nein danke! Die Finalistinnen haben offenbar andere Pläne nach dem Ende der Show und lassen Heidi Klum im Regen stehen…

Heidi Klum für America's Got Talent 2020
Heidi Klum ohne Tochter auf Roten Teppich Getty Images

Endlich! Wochenlang arbeiteten Heidi Klum und ihre „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatinnen auf das Staffelende hin, die Mädchen kämpften sich durch Shootings, Walks und absurde Challenges. Doch jetzt sieht es ganz so aus, als ginge es den Nachwuchs-Models dabei nie um den Titel! An einer Karriere unter klumscher Führung signalisiert keine der Favoritinnen wirkliches Interesse. Im Gegenteil! Die Show-Teilnehmerinnen haben die Weichen bereits für andere berufliche Zweige gestellt – und bei denen scheint die Modelmama komplett raus zu sein!

Bestes Beispiel: Sarah Posch. Die 20-Jährige möchte zwar auch in Zukunft vor der Kamera stehen, allerdings nicht, um zu modeln. Stattdessen liebäugelt die Zahnarztassistentin mit einem Dasein als YouTube-Star. Gerade gab sie nämlich bekannt, dass sie sich jetzt einen eigenen Kanal auf der Videoplattform zugelegt hätte – und schon bald „professionelle Influencerin“ ihrer Vita hinzufügen kann.

Heidi Klums Mädchen wenden sich ab

Sie ist nicht die Einzige, die die Teilnahme an der Castingshow lediglich als Sprungbrett nutzen wollte. Auch Maureen hat bereits ein Profil bei YouTube angelegt, um dort Fashion- und Beauty-Clips zu posten. Anders als Sarah scheint die 20-jährige Wienerin allerdings das Modeln nicht ganz aufgeben zu wollen – aber mithilfe von „ONEeins fab“? Muss ja nicht sein… Über Instagram hat Maureen lieber mit der renommierten Agentur „Wilhelmina Models“ Kontakt geknüpft.

Und auch die Teilnehmerinnen Lijana und Jacky haben offenbar nicht wirklich Lust, künftig „GNTM“- typische Aufgaben zu übernehmen wie Drogeriemarkt-Eröffnungen und Autogrammstunden. Lijana beispielsweise verriet gerade, dass sie sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen will. Der Grund? Ständige Hassattacken. „Also die schlimmsten Hate-Kommentare sind Androhungen von Gewalt, dass wenn man mich sieht, man mich schlagen möchte, mich bespucken möchte…“, so die 24-Jährige. Und auch Jacky ist sich über ihre Zukunft nach „GNTM“ noch nicht sicher. Für sie sind vor allem die angeblichen Knebelverträge bei „ONEeins fab“ ein Kritikpunkt: „Ja, es gibt vielleicht die eine oder andere Zeile, die man in keinem anderen Agentur vertrag findet…“, räumt die 21-Jährige gegenüber „Promiflash“ ein. Die Sorge ist nicht ganz unbegründet: Auch die Siegerinnen Simone Kowalski (22), Lovelyn Enebechi (23) und Jana Beller (29) kehrten Heidi bekanntlich gleich nach dem Finale den Rücken…

Auch um Tochter Leni muss sich Heidi Klum Sorgen machen. Im Video erfahrt ihr mehr:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';