Heidi Klum: Ehe-Schock nach dem 1. Hochzeitstag! Tom hat die Nase voll

Zwei Turteltauben auf Kollisionskurs: Während Heidi Klum den ersten Hochzeitstag mit Luxus-Lagerfeuerromantik inszenierte, wirkt Tom Kaulitz zunehmend genervt vom Paar-Theater, wie die Bilder im Video beweisen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dass man persönliche Jubiläen auch in aller Stille, in romantischer Zweisamkeit begehen könnte, scheint ein völlig fremder Gedanke für Heidi Klum (47) zu sein. Schrill, pompös und kitschig, das ist der Rhythmus, bei dem nun auch ihr Tom Kaulitz mitmuss. Dass der als eher zurückhaltender Typ vermutlich noch weniger Spaß an dem öffentlichen Ehe-Zirkus hat als sein Vorgänger Seal, scheint Heidi offenbar völlig egal zu sein: Pünktlich zum ersten Hochzeitstag zog sie mal wieder gnadenlos ihr Ding durch. Das könnte sich rächen…

Zwar musste Frau Klum coronabedingt ein paar Gänge zurückschalten und das Event ohne die übliche VIP-Gästeschar im Garten steigen lassen. Dafür ließ sie sich bei der Ausstattung nicht lumpen, bot jeden kitschigen Schnickschnack auf, den man sich vorstellen kann: Hinter dem mit Rosenblüten bekränzten Eingang eines glamourösen, von meterlangen Lichterketten illuminierten XXL-Zelts kuschelten sich Heidi und Tom in ihr erstes gemeinsames Jubiläum als Mann und Frau. Für die Extraportion Romantik sorgte ein Gitarrist, der den Turteltauben am Lagerfeuer neben der Stoff-Liebesgrotte verträumte Melodien vorzupfte. Heidi war entzückt von ihrer Selbst-Inszenierung: „Der Hochzeitstag ist ohne Frage einer der wunderschönsten Tage“, schwärmte sie hinterher auf Instagram.

Tom wirkt gernervt von Heidis Hochzeits-Show

Und Tom? Dem blieb wohl keine andere Wahl, als das ganze Liebestheater mitzumachen, auch wenn er vermutlich lieber unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefeiert hätte. Dass der Tokio-Hotel-Gitarrist lieber zurückgezogen lebt, ist kein Geheimnis: Schon immer galt Tom als der stillere Kaulitz. Im Gegensatz zu seiner Frau spricht er nur selten über persönliche Dinge, auf seinen Social-Media-Kanälen herrscht vergleichsweise gähnende Leere. Die wilden Rocker-Zeiten, wenn es sie mal gab, sind längst vorbei, wie sein Zwillingsbruder Bill (30) mal verriet: „Tom sagt immer zu mir: ‚Ich glaube, wir werden langsam ein bisschen spießig…‘“

Bei Heidi Klum hingegen scheint kein Ende des Party-Wahns in Sicht – und Tom scheint alles mitzumachen, schon um seiner Liebsten nicht die Laune zu verderben. Nur: So richtig happy wirkt er nicht auf den Bildern im Lagerfeuerschein. Vielleicht sollte Heidi die leicht umwölkte Miene ihres Gatten als ernstes Warnzeichen nehmen – sonst droht das Liebes-Aus nach nur einem Jahr! Immerhin hat sie mit der irren Masche schon mal einen Mann vergrault: Schon Toms Vorgänger Seal wurde alle Jahre wieder vor den Traualtar gezerrt, immer unter einem anderen Motto, mit ganz viel Brimborium. Dass das dem Briten-Schmusesänger zunehmend auf die Nerven ging, blendete Heidi einfach aus. „Mit der Zeit wandelte es sich zu einer Art Zirkus, was mir nicht besonders gut gefallen hat“, gab Seal später zu. Er sei ein sehr privater Mensch, habe das Ganze nur aus Solidarität ertragen. Bis es nicht mehr ging: Nach neun Jahren gaben er und Heidi das Ende ihrer Ehe bekannt – wegen unterschiedlicher Lebenseinstellungen. Kein gutes Omen für die Beziehung mit dem ebenfalls sehr privaten Tom. Vielleicht sollte Heidi diesmal mehr Rücksicht auf die Wünsche ihres Partners nehmen. Sonst schlägt sie womöglich, bei aller öffentlich zelebrierten Liebe, mit ihrem Hochzeits-Zirkus den nächsten Mann in die Flucht…

Glaubst du, dass Heidi Klum noch ein Baby bekommt?
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.