Heidi Klum: Erschütternde Liebes-Enthüllung

Das ist mal eine (böse) Überraschung: Heidi und Vito fliegen vier Monate nach der Trennung zusammen in den Urlaub. Und dafür zahlt sie einen hohen Preis...

Eigentlich hatte man das Kapitel Heidi Klum (44) und Vito Schnabel (31) ja schon geschlossen: Seit September vergangenen Jahres sind das Model und der 13 Jahre jüngere Kunsthändler getrennt, und man hatte nicht den Eindruck, als ob sich daran etwas ändern könnte. Doch jetzt ist Heidi wieder schwach geworden!

Heidi Klum kleidet sich gerne sexy
 

Heidi Klum: Die GNTM-Chefin wurde eiskalt ausgetauscht!

 

Heidi & Vito verbrachten einen gemeinsamen Urlaub

Vergangene Woche flog Heidi extra um die halbe Welt, um mit Vito einen ausgedehnten Liebesurlaub auf der indonesischen Insel Sumba zu verbringen! Eine Woche voll romantischer Sonnenuntergänge, Frühstück im Bett und Billard-Sessions im „Nihi“-Resort. Das gehört übrigens zu den schönsten Hotels der Welt, der luxuriöse Bungalow „Kanatar“, den Heidi gebucht und vermutlich auch bezahlt hatte, liegt etwas abseits oberhalb der anderen Zimmer und ist nur über eine private Brücke zu erreichen. Kostenpunkt: ab 750 Euro pro Nacht, immerhin inklusive Mahlzeiten! Die Privatsphäre war Heidi also einiges wert.

Dabei schien es lange, als hätte sie das Ende ihrer knapp vierjährigen Liebe erfolgreich und ein für alle Mal abgehakt: Sie wurde beim Feiern mit Rennfahrer Lewis Hamilton (33) erwischt und stürzte sich in die Arbeit. In den vergangenen Monaten drehte sie die ersten Folgen der neuen „GNTM“-Staffel (ab 8. Februar, ProSieben) und promotete ihre zweite Fashion-Kollektion für Lidl.

Kaum Zeit, um ihrem Ex nachzuweinen, der ja zugegebenermaßen auch nicht immer ein Vorzeige-Partner war. Gerade erst wurde er zum Beispiel recht vertraut mit dem ukrainischen Model Alina Baikova (28) am Strand von Miami gesichtet. Nicht das erste Mal, dass er mit anderen Frauen erwischt wurde! Warum Heidi und er sich vor vier Monaten trennten, darüber schwiegen sie eisern. Heidi selbst sagte damals nur: „Ich glaube, es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen, eine Pause zu machen und nachzudenken.“

 

Heidi kommt nicht von ihrem Ex-Freund los

Doch Spekulationen über die Gründe für das Beziehungs-Aus gab es eine Menge: Die Leben, die sie führen, seien einfach zu unterschiedlich. Sie, die Vollblut-Mama, die mit ihren vier Kindern in Los Angeles lebt. Er, der Intellektuelle aus einer Künstler-Familie, der zwischen New York und seiner Galerie in St. Moritz pendelt. Dann der Skandal Anfang September: Da wurde Vito auf einem Musik-Festival mit Rauschmitteln erwischt. Das habe Heidi ziemlich geschockt, hieß es. Doch die Vorwürfe gegen ihn wurden mittlerweile dementiert.

Und hatte Heidi inzwischen auch gemerkt, wie sehr sie noch an Vito hängt? Bereits vor Weihnachten sollen sich die beiden für ein paar Tage in den Hamptons getroffen haben. Das Luxus-Urlaubsziel in der Nähe von New York hatten die beiden schon in ihrer Zeit als Paar oft besucht, hier waren sie immer so glücklich miteinander! Nach den gemeinsamen Stunden brachen beide wieder in unterschiedliche Richtungen auf: Heidi flog nach Los Angeles, feierte dort mit ihren Kindern Weihnachten.

 

Ist die nächste Enttäuschung vorprogrammiert?

Vito reiste ins schweizerische St. Moritz, warb für seine neue Ausstellung, traf sich mit Freunden und Familie. Als Heidi plötzlich zwei Tage vor Silvester auch von L. A. Richtung Europa flog und sich gut gelaunt mit Thomas Gottschalk (67) aus dem Flieger postete, fragten sich alle: Will sie nun zu Vito? Heute wissen wir: Sie hat ihn nur eingesammelt, zusammen ging es weiter nach Indonesien. Allerdings nicht allein: Auch Vitos Mutter Jacqueline und seine Schwester Lola stiegen im gleichen Hotel ab. Liebes-Urlaub mit Schwiegermama? Heidi scheint wirklich viel an der Versöhnung zu liegen. Immerhin: Mit Lola hatte sich Heidi immer gut verstanden, sie war fast wie eine Freundin für sie.

„Magical“, also magisch, schrieb Heidi unter eines der Bilder, die sie aus dem Urlaub postete. Hoffentlich können sich die beiden die Magie einer neu entflammenden Liebe lange erhalten. Ihr Freund, der Luxus-Makler Marcel Remus (31), ist da eher skeptisch, als "Closer" ihn mit den News konfrontiert: „Ich denke, Heidi hatte gute Gründe dafür, die Beziehung zu beenden. Dass beide sich nun wieder treffen, überrascht mich. Ich hoffe nicht, dass Heidi damit einen großen Fehler macht.“ Das hoffen wir auch nicht.