Heidi Klum: Liebes-Überraschung an Silvester

Was für eine Kehrtwende kurz vor dem Jahreswechsel: Weil Heidi Klum Panik vor dem Alleinsein hat, trifft sie sich plötzlich wieder mit Vito Schnabel...

Wer schon mal als Single Silvester gefeiert hat, kennt das: Um Mitternacht ganz alleine auf das neue Jahr anzustoßen, wenn um einen herum knutschende Paare stehen, ist Mist.

Heidi Klum: Liebescomeback mit Vito Schnabel?
Heidi Klum: Liebescomeback mit Vito Schnabel? Getty Images

„Eigentlich ist es egal, wie man feiert, wenn man mit seinen Liebsten zusammen ist, wird es sowieso ein besonderes Ereignis“, sagte Heidi gerade erst in einem Interview. Klar, sie hat ihre vier Kids Leni, Henry, Samuel und Lou, nur: Von einem Liebsten ist gerade keine Spur! Und das kennt La Klum nicht: In den vergangenen fünf Jahren stolperte sie schließlich von einem Mann zum nächsten!

Heidi trennte sich oft nach Silvester

Der 7-jährigen Ehe mit Schmusesänger Seal (54), von dem sie sich im Januar 2012 trennte (genau: wieder erst nach dem Jahreswechsel!), folgte ein paar Monate später eine rund 18-monatige Liaison mit ihrem Bodyguard Martin Kristen (44), der – Achtung! – auch wieder im Januar abserviert wurde. Nach ihm tauchte im Februar 2014 plötzlich Vito auf der Bildfläche auf, und der blieb bis vergangenen September. Längere Single-Phasen? Kennt Heidi nicht! Feiertage alleine? Auch nicht! Kein Wunder, dass man da panisch werden kann!

Doch dass die 44-Jährige aus Angst, beim Jahreswechsel alleine zu sein, so weit geht, damit hätte keiner gerechnet: Vergangene Woche traf sie sich mit Vito in den Hamptons! Die Luxusgegend am Ostzipfel von Long Island – quasi das Sylt der Amerikaner! – war schon während der Beziehung immer ihr „Happy Place“. Vor allem ist der Ort bekannt für seine Verschwiegenheit. Da lauert kein Paparazzo hinter den Mülltonnen, und auch die Nachbarn zerreißen sich morgens beim Bäcker nicht das Maul über das überraschend wiedervereinte Paar.

Dass der gemeinsame Trip trotzdem aufflog, lag an Vitos und Heidis unvorsichtigen Instagram Stories: Beide posteten zeitgleich Bilder, die sie zwar nicht zusammen zeigten, aber die typische Landschaft des Nobel-Landstrichs nahe New York. Auch ein Kino-Date soll es gegeben haben, sagen nicht ganz so verschwiegene Quellen: Im Kino von East Hampton, rund 20 Fahrminuten von der Schnabel’schen Villa entfernt, gab es „Star Wars“ und Pärchen-Snacks (Popcorn, Rosinen, salzige Teighäppchen) …

Gibt es da etwa ein Liebes-Comeback?

Über die Gründe für das Beziehungs-Aus hatten beide geschwiegen, Heidis einziges Statement zur Trennung lautete: „Ich glaube, es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen, eine Pause zu machen und nachzudenken.“ Haben die beiden nun genug nachgedacht und wieder zueinandergefunden? Oder war es nur Heidis Festtags-Blues, der sie kurzzeitig wieder in Vitos Arme trieb?

Denn auch das dürfte Heidi nicht vergessen haben: Erst zwei Wochen zuvor hatte der 31-Jährige mit Alina Baikova, einer guten Bekannten von Heidi, am Strand von Miami abgehangen (InTouch berichtete). Heidis Reaktion darauf: ein verbaler Seitenhieb auf Vito und seine Begleitung in Form eines Songs von Cro, den sie auf Instagram postete.

Da dachte man noch: Den nimmt Heidi nie zurück! Doch die Angst vor dem Alleinsein hat eben schon zu so mancher Kehrtwende in verzwickten Beziehungskisten geführt. „Ich bin sehr schlecht darin, Dinge loszulassen“, sagte Heidi einmal. Manchmal muss man aber loslassen, damit etwas Besseres entstehen kann … Wäre der Jahreswechsel dafür nicht der beste Zeitpunkt? Happy New Year, Heidi!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';