Heidi Klum: Nackt-Skandal bei GNTM!

InTouch Redaktion
Heidi Klum zeigt sich oben ohne
Foto: Getty Images

Schwere Vorwürfe gegen Heidi Klum: In "Closer" erklärt eine Branchen-Kennerin, wie verantwortungslos die Model-Mama mit den Mädchen umgeht...

Ein junges Mädchen läuft halb nackt über den Catwalk. Ihre Model-Kollegin trägt eine Hose mit Loch um den Slip, und die Brüste werden vom knappen Oberteil kaum bedeckt. In der neuen Staffel von Heidi Klums (44) Show „Germany’s Next Topmodel“ (ProSieben, donnerstags, 20.15 Uhr) zeigen sich die Nachwuchsmodels nackter denn je! Eine, die das gefährlich findet, ist Model Laura Berlin (27)...

 

Heidi verlangt von den Mädchen vollen Einsatz

Wer bei Heidi Klum bestehen will, sollte beim Thema Ausziehen nicht unbedingt Nein sagen. „Kandidatinnen, die sich offensiver und mutiger gezeigt haben, hatten in dieser Staffel deutlich mehr Chancen weiterzukommen als andere zurückhaltendere Mädchen“, verrät eine „GNTM“-Teilnehmerin gegenüber „InTouch“. Und das zeigte scheinbar Wirkung, denn Heidi Klum schwärmte gerade in einem Interview: „Die Mädchen in dieser Staffel sind sehr viel ehrgeiziger. Man spürt, dass sie es weit bringen wollen. Früher gab es schon mal mehr Gemotze.“

Heidi Klum
 

GNTM 2018: Skandal um die Kandidatinnen

Doch sollte die 44-Jährige ihre Nachwuchsmodels nicht besser ermutigen, auch mal Sachen abzulehnen? Das zumindest findet Schauspielerin und Model Laura Berlin („Der Kroatien-Krimi“). Sie fing als 13-Jährige an zu modeln, lief für Boss und Balenciaga über den Catwalk. „Dass jungen Mädchen der eigene Wille komplett abgesprochen wird, finde ich unverantwortlich“, sagt sie zu "Closer". „Im Model-Business wird die Abhängigkeit ja noch mehr ausgenutzt als beim Film und das bei Menschen, die noch sehr jung sind – und leider aus Hilflosigkeit und Unerfahrenheit bisweilen bereit sind, viel zu tun, um einen Job zu bekommen.“

 

Heidi Klum kennt die Gefahren der Branche

Eine Anspielung auf den Sex-Skandal, der seit Wochen die Nachrichten beherrscht: Zahlreiche Filmgrößen haben ihre Macht missbraucht und sich an Frauen vergangen. Die Opfer haben lange Zeit geschwiegen, wohl auch aus Angst, sonst keine Aufträge mehr zu bekommen.

Insgeheim weiß auch Heidi Klum, wie gefährlich das Business für junge Mädchen ist. Bei den Golden Globes trug sie Schwarz, um ein Zeichen gegen sexuelle Belästigung und Vergewaltigung zu setzen. Und bei den Grammy Awards kam sie mit einer weißen Rose, um sich mit den Opfern zu solidarisieren.

Trotzdem müssen ihre „GNTM“-Teilnehmerinnen sich ihr weiterhin anpassen und viel nackte Haut zeigen. Ganz nach dem Motto „Sex sells“! Auch Heidi zeigt sich regelmäßig sehr freizügig im Internet. Gerade postete sie sich in einem Hauch von nichts auf dem Bett liegend. Laura dagegen möchte die jungen Kandidatinnen schützen und fordert: „Es sollte von staatlicher Seite viel mehr ein Augenmerk darauf gelegt werden. Wenn ich was zu sagen hätte, würde ich ein Mindestalter für Models festlegen, und das läge definitiv nicht unter 18 Jahren.“

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!