Heidi Klum: Neuer Eklat! Jetzt zerstört Seal sie endgültig

Der Psycho-Krieg vor Gericht eskaliert: Was Seal seiner Ex-Frau Heidi Klum nun vorwirft, könnte ihrem Image und ihrer Familie nachhaltig schaden...

Heidi Klum
Getty Images

Es ist einer der schmutzigsten Rosenkriege der Promi-Welt – und vergangene Woche kam es zum großen Showdown vor Gericht. Die beiden Gegner: Heidi Klum (47) und Seal (57), von dem sie sich vor sechs Jahren scheiden ließ. Damals sprachen die beiden von einer „freundschaftlichen Trennung“, Schlammschlacht ausgeschlossen. Aber genau zu der kommt es jetzt – denn Seal stellt seine Ex als Rabenmutter für die vier gemeinsamen Kinder Leni (16), Henry (14), Johan (13) und Lou (10) dar.

Ein heftiger Vorwurf, der Heidi genau da trifft, wo es richtig wehtut. Denn bislang opferte sie sich, im Gegensatz zu Seal, für die Kids auf: In einem Schreiben an den Obersten Gerichtshof von Kalifornien skizziert sie ihren Familienalltag: Sie kümmere sich um die Schulaufgaben, koche für die Kinder, fahre sie zu Arztterminen, höre ihnen zu und löse ihre alltäglichen Probleme. „Alles Dinge, die Henry (Seals bürgerlicher Name, Anm. d. Red.) bisher nicht für sie getan hat“, so ihr bitteres Resümee.

Auslöser für diese Rechtfertigung war Heidis Bitte an Seal, die Kinder demnächst mit nach Deutschland nehmen zu dürfen, wo sie für dreieinhalb Monate „Germany’s Next Topmodel“ drehen wird. Sie komme damit dem Wunsch der vier nach, die in dieser Zeit nicht ohne ihre Mutter in Los Angeles bleiben wollen. Nachdem Seal diesem Wunsch erst zustimmte, stellte er sich dann allerdings entschieden dagegen. Laut Heidi habe er Angst, dass sich die Familie mit Corona infizieren könnte.

Seal könnte Heidi Klum zerstören

Doch der sieht das ganz anders: Er beleidigt Heidi als „paranoid“ und „ängstlich“ und glaubt, seine Ex wolle heimlich aus den USA fliehen und dauerhaft in Deutschland bleiben. Als Beweis legte er dem Gericht eine E-Mail von Heidi vor, in der sie im März 2020 schreibt: „Ich bin ein absolutes Wrack… Menschen kaufen Waffen… Trump kämpft mit China… Ich bin so besorgt, was als Nächstes kommen wird.“

Sie wolle ihre Kinder in Sicherheit bringen und suche deshalb nach „einem großen Haus in der Umgebung von Berlin“. Wäre das wirklich Heidis Plan, dann würde Seal seine Kinder kaum noch zu Gesicht bekommen, sein Wohnsitz ist und bleibt schließlich in Kalifornien. Die Sorge wäre nachvollziehbar, doch irgendwie hat man nicht das Gefühl, dass es ihm wirklich um die Kinder geht – der schmutzige Streit mit Heidi wirkt eher wie ein Machtspiel mit dem Ziel, seiner Ex ordentlich eins auszuwischen.

Mehr noch: Ihr Image als Powerfrau, die dauerstrahlend und scheinbar mühelos Kids und Karriere wuppt, nachhaltig kaputtzumachen. Denn während es bei Heidi nach der Scheidung beruflich und privat wieder steil bergauf ging, muss sich Seal heute mit deutlich kleineren TV-Jobs über Wasser halten, als Musiker konnte er nie mehr richtig punkten. Mit Blick auf Heidis perfekt inszeniertes Patchwork-Glück mit Tom Kaulitz (31), zwischen großen Shows wie „GNTM“ in Deutschland und „America’s Got Talent“ in den USA, kann man(n) da schon neidisch werden. Offenbar so sehr, dass ihm nicht mal seine eigene Tochter Leni die Augen öffnen kann! In einem Brief, der dem Gericht vorliegt, bittet diese inständig darum, eine „Einigung als Familie“ zu finden. Doch davon sind Seal und Heidi gerade meilenweit entfernt…

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';