Heidi Klum: Stalker veröffentlich Schock-Bilder von Tochter Leni!

Ein Fan veröffentlicht Fotos von Heidi Klums Tochter Leni im Netz – gegen den Willen der Model-Mama. Und das könnte jetzt gefährlich werden...

Ihre Kinder sind ihr Ein und Alles: Umso wichtiger ist es für Heidi Klum (45), sie vor der Öffentlichkeit total abzuschirmen. Weder spielen sie eine Rolle in der neuen Staffel „Germany’s Next Topmodel“ (ProSieben, donnerstags, 20.15 Uhr), noch zeigt Heidi die Gesichter der Kleinen auf ihrer Instagram-Seite. Doch jetzt gibt es einen Fanatiker, der einfach Bilder von Tochter Leni im Internet veröffentlicht. Für Heidi Klum eine Katastrophe...

Große blaue Augen und lange blonde Haare: Das Mädchen auf den Fotos strahlt in die Kamera. Es sieht aus wie ein kleines Mini-Model. Und alle Welt kann es sehen. Für Heidi ein Schock: Sie hat bisher immer verhindert, dass ihre Tochter Leni (14) im Rampenlicht steht. „Die Kinder müssen ihr eigenes Ding machen. Und solange die nicht modeln wollen, ist das auch völlig cool für mich“, sagte sie vor nicht allzu langer Zeit. Es reicht, wenn Heidi Klum selbst als Model in der Öffentlichkeit steht und fotografiert wird. Die Grenze für die Vierfach-Mama ist klar: keine Bilder des Nachwuchses, erst recht nicht im Internet!

 

Heidi Klums Tochter hat einen Stalker

Doch nun gibt es einen hartnäckigen Fan, der offenbar auf Leni fixiert ist: Er veröffentlichte ihre Fotos ohne Genehmigung. Schnappschüsse, die Leni beim Gassigehen mit den Hunden zeigen. Und im Bikini am Strand liegend. Daneben stehen Kommentare wie „She’s so beautiful, omg, ilysm, leni“ (zu Deutsch „Sie ist so schön, oh mein Gott, ich liebe dich so sehr, Leni) und „What a cute little princess!“ (zu Deutsch „Was für eine süße kleine Prinzessin“).

Detox-Smoothies der Stars: Gesund und schön ins neue Jahr starten
 

Heidi Klum: Babybauch-Alarm! Bestätigt dieses Video die süßen News?

Die Model-Mama hat für diese Liebesbekundungen sicher wenig Verständnis. Zumal auch nicht ganz klar ist, wer hinter diesen extremen Fan-Seiten steckt. Dazu kommt, dass sich solche Bilder im Internet rasend schnell verbreiten können. Und Heidi weiß, dass ihre Kinder schon allein deswegen in Gefahr sind, weil sie ihre Kinder sind.

 

Bodyguards schützen Heidi Klums Kinder

Für sie könnte der Zeitpunkt gerade nicht schlechter sein. Ihre neue „GNTM“-Staffel startet unter dem Motto „More Glam, more Stars, more Heidi Klum“. Das heißt, sie ist noch mehr am Filmset als sonst. Wie hart das ist, wenn die Dreharbeiten sie beanspruchen, verriet sie schon einmal: „Meine Kinder, die sind zu Hause. Die gehen ja in die Schule, die können nicht immer mit um die ganze Welt fliegen. (…) Wenn ich zwischendurch ab und zu mal wegfliege, dann können die nicht immer mitkommen, das geht nicht.“

Um sie zu schützen, hat Heidi immer Bodyguards bei ihnen. Doch am liebsten wäre sie wohl selbst die ganze Zeit bei ihnen.

„Meine vier Kinder sind die Wichtigsten für mich im Leben, und dann kommen schon meine Eltern“, sagte Heidi schon oft. „Für mich ist die Familie superwichtig. Aber Person Nummer eins: meine vier Kinder! (…) Also ich versuche, meinen Kindern schon ein normales Leben zu geben. Normal ist ein großes Wort. Normal ist für jeden etwas anderes. Aber ich versuche, ihnen schon ein Familienleben zu geben. Da gehört auch der Park dazu und Kindergeburtstage, Shoppen im Supermarkt, Kochen, Basteln. Die ganz normalen Sachen, die andere Leute auch machen, die haben wir natürlich auch.“ Allerdings wohl auch deshalb, weil hierzulande niemand weiß, wie ihre Kinder aussehen...

Die brisanten Fotos seht Ihr im Video: