Heidi Klum: Todesangst um Tochter Leni

"Schreiend" soll Heidi Klum (41) die SAP-Arena in Mannheim nach der Bombendrohung verlassen haben. Ob die GNTM-Chefin wirklich derart die Nerven verloren hat, ist zwar nicht offiziell bestätigt.

Heidi Klum verlässt mit Tochter Leni die Halle
Foto: Instagram

Doch fest steht: Sie hatte einen guten Grund, um auszuflippen. Schließlich saß ihre elfjährige Tochter Leni im Publikum...

Normalerweise nimmt Heidi ihre Kinder nie mit zu öffentlichen Auftritten. Beim GNTM-Finale machte sie nun eine Ausnahme - und es endete prompt als Dekabel.

Internet-Videos zeigen, wie Heidi Klum ihre Tochter an die Hand nimmt und begleitet von Mama Erna von Security-Mitarbeitern aus der Halle geschleust wurde. Heidi wirkte angespannt, blieb jedoch ruhig. Die komplette Jury soll in ein Hotel in Frankfurt gebracht worden sein.

Was für Unmut sorgte: Die VIPs wurden vor allen anderen aus der Halle gebracht. Erst etwa 20 Minunten nach Heidi Klum & Co. wurde die gesamte Halle evakuiert - immerhin 10.000 Menschen.

Die Evakuierung verlief ohne größere Zwischenfälle. Eine Person soll sich beim Verlassen der SAP-Arena jedoch ein Bein gebrochen haben. Eine Massenpanik blieb aber aus.

Wie und wann das Finale nun nachgeholt wird, steht noch nicht fest.