Heidi Klum & Tom Kaulitz: Jetzt bricht das Lügen-Gerüst zusammen

Machen die Schmetterlinge im Bauch etwa schon wieder die Flatter? Nachdem Heidi Klum (45) uns in den letzten Wochen intensiv an ihrer heißen Liaison mit Tom Kaulitz (28) teilhaben ließ, gab der jetzt in einem Interview tiefe Einblicke – und machte deutlich: Eigentlich möchte er gar keine Frau an seiner Seite.

„Ich brauche nur jemanden für den sexuellen Part“, erklärte er. Oh, das klingt jetzt nicht gerade nach großer Liebe...

Egal ob händchenhaltend auf dem roten Teppich, beim romantischen Date auf dem Empire State Building in Manhattan oder beim Kuscheln in ihrem Luxus-Apartment: Heidi und Tom bekamen in den letzten Monaten nicht genug voneinander. Doch eine TV-Dokumentation könnte dafür sorgen, dass diese verknallte eher einer miesen Stimmung weicht. Denn in der Sendung „Tokio Hotel – Hinter die Welt“ machte Tom einige Aussagen, die wohl keine Frau unbedingt von ihrem Freund hören möchte!

 

Ist für Heidi kein Platz in Toms Leben?

Denn statt davon zu sprechen, dass er mal die Frau seines Lebens kennenlernen wolle, schwärmte Tom nur von seiner engen Bindung zu Zwillingsbruder Bill (28): „All das, was ein Mensch in einer Beziehung sucht, was die Partnerschaft angeht, das haben Bill und ich ja komplett, mit uns gegenseitig.“ Dass zwischen die beiden kein Blatt Papier passt, ist bekannt. Aber Tom erklärte weiter: „Das heißt, ich brauche eigentlich nur noch jemanden für den sexuellen Part!“

Tom Kaulitz: Überraschende Sex-Beichte
 

Tom Kaulitz: Überraschende Sex-Beichte

Und er geht noch weiter: Sich ernsthaft zu verlieben, gehörte nämlich eigentlich nicht zum Plan des Tokio-Hotel-Gitarristen. „Wenn ich mich jetzt den Rest meines Lebens nicht mehr verlieben sollte, wäre das vollkommen okay für mich“, beichtete er. Romantik klingt irgendwie anders – sieht er in Heidi etwa nur eine Eroberung und nicht etwa die große Liebe? Zuletzt hatte es schließlich sogar geheißen, dass die beiden über eine Blitz-Hochzeit nachdenken, und Heidi wurde sogar mit verdächtigem Ring gesichtet... Alles falsch?

 

Schwierige Situation für Heidi und Tom

Zugegeben, die Sätze hat der 28-Jährige einem Reporter ins Mikro diktiert, als es mit Heidi noch nicht so ernst war wie heute. Doch irritierend müssen die Aussagen trotzdem sein. Ist Bruder Bill für Tom etwa DIE Bezugsperson und Heidi spielt nur die zweite Geige? „Während bei normalen Geschwistern das Erbgut zu etwa 50 Prozent übereinstimmt, sind das bei eineiigen Zwillingen 100 Prozent. Wer so stark genetisch verwandt ist, ist sich auch in seiner Persönlichkeit ähnlich und deswegen eng mit dem anderen verbunden“, erklärt Zwillingsforscher Franz J. Neyer. Heißt: Zwischen die kommt kein Blatt und auch keine Klum. In den ersten Monaten ihrer Liebe klumte Bill auch stets an den beiden Frischverknallten: Er begleitete sie ins Disneyland, zum Diana-Ross-Konzert und natürlich zum „GNTM“-Finale. In den letzten Wochen bekam Bill allerdings eher selten zu Gesicht: Während Tom sich vorvergangene Woche mit Heidi durch New York knutschte, reiste Bill nach Marokko und postete von dort traurige und einsame Bilder. „Tom und ich waren noch nie längere Zeit getrennt“, sagte er mal in einem Interview. Tja, für Heidi bricht Tom jetzt offenbar mit allem, woran er mal geglaubt hat...