Heidi Klum: Total verzweifelt!

InTouch Redaktion

Da hätte sie auch gleich ganz nackt kommen können! Heidi Klum (44) sorgte bei der Grammy-Verleihung in New York mal wieder für Kopfschütteln.

Heidi Klum: Mit viel nackter Haut auf Männerjagd!
So freizügig schritt Heidi Klum über den roten Teppich
Foto: Getty Images

In einem durchsichtigen Spitzen-Kleid von Designer „Ashi Studio“ überließ sie wenig der Fantasie. Im kompletten Transparent-Look gab sie selbstbewusst den Blick auf ihre Unterwäsche frei. Damit war ihr die Aufmerksamkeit definitiv sicher!

 

Keine Lust mehr aufs Single-Dasein

Warum sie das macht? Nun, Heidi ist nach dem Liebes-Aus mit Kunsthändler Vito Schnabel (31) offenbar auf der Suche nach einem neuen Mann. Um ihrem Single-Dasein ein Ende zu setzen, ist ihr wohl jedes Mittel recht. Wenn sie eines weiß, dann, wie sie Männern den Kopf verdreht: Mit viel nackter Haut! Bereits bei den Emmy Awards legte sie in einem Kleid mit sehr hohem Beinschlitz einen ziemlich gewagten Auftritt hin. Doch der reichte ihr anscheinend noch nicht!

Mit diesem transparenten Kleid zog Heidi Klum alles Blicke auf sich
 

Verzweifelte Suche nach Aufmerksamkeit

Ihre Methoden wirken allerdings recht verzweifelt! Sicher, die Bergisch Gladbacherin hat eine umwerfende Figur und kann sich im durchsichtigen Dress durchaus sehen lassen. Aber als erfahrene Frau sollte sie wissen: Oberflächlichkeiten sind bei der Suche nach der großen Liebe doch nebensächlich. Heidis zukünftiger Partner sollte sie schließlich vor allem wegen ihres Herzens lieben! Und das braucht nun mal keine Reizwäsche.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken