Heidi Klum & Tom Kaulitz: Eifersuchtsdrama!

Die Model-Mama Heidi Klum stiehlt der Band ihres Mannes Tom Kaulitz regelmäßig die Show – und das nicht unbedingt aus Eitelkeit...

Heidi Klum Tom Kaulitz
Foto: Imago

Es hat schon was von Tradition: Wo immer Tokio Hotel auftritt, drängt Heidi sich ins Bild und spielt das Mega-Fangirl – wie jetzt wieder in Berlin. Geht es ihr wirklich nur darum, ihrem Tom den Rücken zu stärken – oder steckt in Wahrheit ein weniger edles Motiv dahinter?

Auch interessant

Heidi drängt sich in den Vordergrund

Eigentlich sollte es ein Superevent für Tokio Hotel werden; immerhin gab’s in der Hauptstadt nicht nur die neue Single "Here Comes The Night" zu feiern, sondern auch eine Goldene Schallplatte für den Song "White Lies", immerhin ein Erfolg (dank Unterstützung durch Star-DJs) für die nicht mehr ganz taufrische Boy-Band. Doch dann kam Heidi und stahl den Jungs mal wieder das Rampenlicht...

Anders als die Partnerinnen von Toms Kollegen Gustav Schäfer und Georg Listing dachte sie gar nicht daran, sich zurückzuhalten, im Gegenteil: Die von Kopf bis Fuß in weiße Spitze gehüllte Model-Mama klebte wie ein verliebter Teenie klettengleich an Tom, strahlte in die Kameras und drängelte sich in den Mittelpunkt und vor die Mikros der Reporterschar. Um die Musik und neue Projekte der Band ging’s dann nur noch sehr am Rande...

Heidi Klum Bill Kaulitz Tom Kaulitz Gustav Schäfer Georg Listing
Foto: Getty Images

Wollte Heidi sich einfach nur wichtig machen – oder ging’s ihr doch eher darum, ein wachsames Auge auf Tom zu haben? Gut möglich, dass sie ihn einfach daran hindern will, womöglich den alten Verlockungen nachzugeben. Immerhin vernaschte der Gitarrist zu den besseren Zeiten von Tokio Hotel so manches Mädchen, Sex mit Groupies wurde sogar vom damaligen Management organisiert.

Um ähnlichen Exzessen vorzubeugen, wollte Heidi mit ihrem kleinen Kontrollbesuch in Germany – allein, ohne die Kids – wohl ihr Revier markieren. Schließlich musste sie oft genug schmerzlich erfahren, wie schnell man hintergangen werden kann...

Heidi wurde betrogen

Für ihren Verflossenen Vito Schnabel (35) war Treue ein Fremdwort. "Vito soll Heidi betrogen haben, und zwar nicht nur mit einem Mädchen in London, das er als eine Bekannte herunterspielen wollte, sondern gleich mit mehreren Damen", hieß es damals laut "Closer" aus dem Umfeld des Kunsthändlers.

Und gerade erst musste sie mit ansehen, wie ihr Ex-Mann Seal (58) auf dem roten Teppich zusammen mit Tochter Leni seine neue Freundin präsentierte – die für Heidi eine alte Bekannte und ein rotes Tuch ist: Laura Strayer war Seals Assistentin, als er noch mit Klum verheiratet war – klar, dass sich Heidi jetzt wohl fragt, ob da früher schon was lief. Und wild entschlossen ist, bei ihrem aktuellen Liebsten nichts dem Zufall zu überlassen …

Vertrauen ist gut und schön, aber Kontrolle bekanntlich besser...

Nicht das erste Mal, dass es ordentlich Zoff bei Tom und Heidi gibt... Mehr zur Eskalation im Liebesurlaub erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link