Heidi Klum und Tom Kaulitz: Mega-Zoff nach der Halloween-Party!

Ganz schön peinlich: Für horrend teure Tickets hatte Heidi Klum offenbar nicht viel zu bieten...

Heidi Klum und Tom Kaulitz lüften ein Geheimnis
Foto: GettyImages

Monatelange Vorbereitungen, aufwendigste Detailarbeit und Hunderte Arbeitsstunden steckt Heidi Klum (46) Jahr für Jahr in ihre legendäre Halloween-Party. Doch diesmal wollte der hippe Horror nicht so recht zünden, und auch sonst lief es wohl nicht so, wie Frau Klum sich das vorgestellt hatte: Ein enttäuschter Partygast packt in aus…

Früher pilgerten Topstars wie Bella Hadid, Serena Williams oder Lewis Hamilton in Scharen zu Heidis New Yorker Party: Es gab verlässlich Glamour zum Gruseln. Doch diesmal blieb das Schaulaufen der Super-Promis aus, abgesehen von Mariah Carey (49) und noch ein paar wenigen anderen. Offenbar hatten die VIPs keine Lust mehr auf Heidis Horror-Hype. Woran das liegen könnte, lassen die Aussagen der Promi-Reporterin Isabel Jones über die vorjährige Veranstaltung erahnen. „Im Club war es ganz schön heftig. Jeder Quadratmeter war überfüllt. Zumindest in dem Bereich für die normalen Gäste.“

 

Wird Heidi Klums Halloween-Party zum Flop?

Das war jedoch nicht das einzige Ärgernis. „Um 23 Uhr waren die Zutaten für den Begrüßungsdrink bereits weg.“ Sie selbst habe nur einen Schluck zum Probieren bekommen. „Und die Bar wurde um 24 Uhr geschlossen. Die Drinks musste man dann selbst bezahlen, und es waren New Yorker Preise.“ Und das, obwohl die Karten für das Event nun wirklich keine Schnäppchen sind. Während normale (also zahlende) Gäste voriges Jahr noch Tickets für 2.300 Euro über die Website Cornucopia Events ergattern konnten, mussten Halloween-Fans diesmal knapp 3.000 Euro Eintritt hinblättern! Wie Heidi diese happigen Preise rechtfertigt? Wohl mit dem VIP-Faktor: Die Event-Website warb in diesem Jahr unter anderem mit Namen wie Gigi Hadid, Jennifer Lopez, Nicole Scherzinger, Ashanti und Emily Ratajkowski. Doch keiner der erwähnten Stars gab sich die Ehre.

Heidi Klum
 

Heidi Klum: Skandal am Strand! Jetzt zeigt sie ihr wahres Gesicht!

„Es war echt eine coole Party, aber Promis habe ich nicht gesehen“, bestätigt die New Yorkerin Diana Malas im Gespräch mit "Closer". „An Heidi war kein Herankommen. Ich habe sie nur einmal aus der Ferne gesehen.“ Und wie schon beim letzten Mal war es extrem voll: „Man konnte sich kaum um die eigene Achse drehen.“ Ob Diana es im nächsten Jahr noch einmal mit Heidis Halloween-Party versucht, weiß sie noch nicht so genau. „Es ist zwar einmalig, aber es kostet wirklich viel Geld…“ Und bei viel Grusel und kaum Star-Appeal geht die Rechnung dann wohl irgendwann nicht mehr auf…

Drama um Tochter Leni - diese Bilder müssen für Heidi Klum ein Schock sein: