Heinrich Popow berichtet von Schlägen beim "Let's Dance"-Training

Hinter der Glitzer- und Glamourwelt von Let's Dance steckt nicht nur harte Arbeit, sondern auch drastische Maßnahmen um Kandidaten wie Heinrich Popow in Form zu bringen. "Kathrin Menzinger hat wieder zugeschlagen und das nicht nur mit der Choreografie", schreibt der Paralympics-Star bei Instagram.

Heinrich Popow
Heinrich Popow Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Im Video sehen wir, wie Profitänzerin Kathrin Menzinger Heinrich Popow ins Gesicht schlägt und er darauf zu Boden geht. Aber seht selbst:

Natürlich sehen wir sofort, dass es nur ein kleiner Unfall ist und Heinrich Popow das gut genug weggesteckt hat um seine Tanzpartnerin damit schon wieder aufzuziehen. "Zum Glück sind ihre Schläge so zärtlich das dabei nichts passiert", scherzt er weiter. Nichtsdestotrotz scheint der Schlag mit der linken Geraden auf die Nase gessesen zu haben.

Let's Dance wird immer wieder Krankenlager

Ein Auftritt von Heinrich Popow mit blauem Auge ist aber wohl doch nicht zu erwarten. Wenn doch, wäre er mit Sicherheit aber nicht der erste, der mit körperlichen Blessuren auf die Tanzfläche geht. Zwar wäre es vielleicht übertrieben, davon zu sprechen, dass das intensive Tanztraining für Ungeübte gefährlich sei, doch immer wieder in der Geschichte von "Let's Dance" über blaue Flecken, umgeknickte Füße, Blasen an den Füßen und endlosem Muskelkater geklagt.

Insofern ist Heinrich Popow mit dem Mini-Knockout beim Training noch gut davon gekommen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.