intouch wird geladen...

Helene Fischer: Bitteres Aus einer großen Liebe! Sie hat ihren Freund abserviert

Er kann’s nicht lassen: Schon wieder buhlte Florian Silbereisen vor laufender Kamera um die Gunst seiner Ex. Doch Helene Fischer hat mittlerweile offenbar die Nase voll von seinen öffentlichen Anbiederungen…

Helene Fischer
Foto: Getty Images

Es war das reinste Trauerspiel: Mit seiner anbiedernden Überraschungs-Show für Helene Fischer erntete Florian Silbereisen von den Fans Mitleid und Spott – und von seiner Ex ein ohrenbetäubendes Schweigen, das Bände sprach…

„Das ist ja völlig würdelos – der arme Florian“, empörte sich eine Zuschauerin noch während der Ausstrahlung der Sendung „Herzlichen Glückwunsch, Helene!“ Auch sonst überschlugen sich im Netz entsetzte Mitleidsbekundungen in Echtzeit. „Leute, auf dem MDR moderiert grade der Silbereisen eine Geburtstagsshow für Helene Fischer“, hieß es da. „Wie unsensibel kann ein Sender sein?“

Tatsächlich wirkte das Ganze wie die melancholische Aufarbeitung einer schmerzlich vermissten Beziehung: Unglaubliche 90 Minuten lang präsentierte Flori die schönsten Momente aus Helenes 15 Jahren im Showgeschäft – die meisten davon verbrachte er an ihrer Seite, angefangen mit dem ersten gemeinsamen Auftritt 2005 beim „Hochzeitsfest der Volksmusik“.

Florian Silbereisen macht sich zum Liebes-Clown

Während der Schlagerstar in romantischen Erinnerungen schwelgte, geriet er immer wieder ins Stocken und kämpfte sogar mit den Tränen. Die Jubiläums-Gala geriet zu einer Art Trauer-Show, bei dem besonders peinlich auffiel, dass die Hauptperson sich nicht mal für einen kurzen Gast-Auftritt blicken ließ. „Wir haben eine ganz persönliche Show voller Erinnerungen produziert, denn sie soll für alle Zuschauer und natürlich auch für Helene eine Überraschung sein“, hatte Flori das seltsame Show-Konzept vorab erklärt – um gleich im nächsten Atemzug um die Aufmerksamkeit seiner Ex zu buhlen: „Ich hoffe, sie schaut zu und geht mit uns allen auf Zeitreise! Dann können wir viele unvergessliche und besondere Momente aus 15 Jahren noch einmal gemeinsam erleben!“

Ob Helene Fischer wirklich vor dem Fernseher saß? Wenn ja, dürften ihr und ihrem Freund Thomas Seitel bei vielen Szenen die Schnittchen im Halse stecken geblieben sein. Denn Flori plauderte beim Rückblick hemmungslos aus dem privaten Nähkästchen – dabei müsste er doch eigentlich wissen, dass derlei Indiskretionen für Helene schon immer ein rotes Tuch waren.

Dennoch ließ er während der Sendung immer wieder durchblicken, wie innig das Verhältnis war. Besonders gern denke er an sein Lieblingsjahr 2008 zurück, als beide gemeinsam tourten und auf der Bühne eine Musical-Szene nachspielten. „Dort durfte ich sie dann immer küssen“, schwärmte er erinnerungsselig…

Helene Fischers Schweigen spricht Bände

Bei der Zeitreise-Station 2018 wechselte der Moderator hastig das Thema: „Dieses Jahr endete dann leider sehr traurig mit unserer Trennung, also lieber schnell weiter.“ Begeistert ließ er seine „Schlagerboom“-Jubiläumsshow 2019 Revue passieren, bei der seine Ex plötzlich als Überraschungsgast auf der Bühne stand, schwärmte: „Wenn ich diese Bilder sehe, bekomme ich sofort wieder Gänsehaut!“

Bei Helene hat Florians rührselige Liebesnostalgie offenbar gänzlich andere Gefühle ausgelöst. Denn statt sich auch diesmal spontan zu zeigen, was technisch sicher machbar gewesen wäre (schließlich stand der Termin der „Überraschungs“-Show in allen TV-Zeitschriften), reagierte sie – gar nicht. Bedankte sich nicht mal in den sozialen Medien, ignorierte das Event zu ihren Ehren vielmehr durch Schweigen, das lauter als tausend Worte vermittelte, wie peinlich ihr die sentimentalen Wallungen ihres Ex mittlerweile wohl sind. Vielleicht schwang ja auch eine unausgesprochene Bitte mit: Mensch, Flori, lass endlich mal gut sein…

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.