Helene Fischer: Die Maske fällt! Jetzt kommt die ganze Wahrheit raus

Helene Fischer gilt als fleißig und ehrgeizig. Was jetzt herauskommt, kennt man von der Sängerin ganz und gar nicht...

Helene Fischer: Trauriger Todesfall
Foto: WENN

Ein Luxus-Urlaub hier, ein neues Häuschen da: Helene Fischer (35) und Thomas Seitel (34) genießen ihre Liebe in vollen Zügen und mit weit geöffnetem Portemonnaie. Und das, obwohl Thomas seit rund acht Monaten keine nennenswerten Jobs vorweisen kann - zumindest wäre davon nichts öffentlich bekannt.

Okay, Geld ist natürlich vorhanden. Das geschätzte Privatvermögen der Schlagerqueen liegt bei beeindruckenden 35 Millionen Euro. Und allein in diesem Jahr sollen, wiederum geschätzt, noch mal 10 Millionen dazukommen. Von solchen Einkünften kann ihr Liebster nur träumen. „Ein Männermodel wie Thomas Seitel verdient in der Regel pro Shooting zwischen 500 und 750 Euro“, erklärt Pedro da Silva, Chef der Münchner Agentur Connections PR, auf "Closer"-Nachfrage.

Klingt doch gar nicht so schlecht. Doch als jetzt ein Frauenmagazin des Bauer-Verlags bei seiner Agentur wegen einer Fotoproduktion anfragte, erkundigte sich ein Sprecher zunächst nach der Gage, dem geplanten Einsatz, dem Ort und dem Datum. Doch trotz der gebotenen 500 Euro erfolgte eine Absage. „Leider steht Thomas für dieses Projekt nicht zur Verfügung“, teilt Booker Niko Thomas knapp in einer E-Mail mit. „Alternativ kann dir mein Team gerne andere Vorschläge zukommen lassen.“

 

Thomas Seitels Marktwert ist gestiegen

Nun dürfte Thomas’ Marktwert wohl um einiges gestiegen sein, seit er mit Helene zusammen ist. „Nach Bekanntwerden der Beziehung schätze ich seine Gage im Bereich von 5.000 bis 7.000 Euro“, bestätigt Pedro da Silva.

Jedenfalls blieb das Angebot der zuständigen Redakteurin, die Gage gegebenenfalls anzupassen oder das Shooting auf einen anderen Termin zu verschieben, bis Redaktionsschluss unbeantwortet. Dabei hat Helene Fischer, gerade am Anfang ihrer Karriere, hart gearbeitet, war sich für keinen Job zu schade – und ist auch als Superstar immer noch fleißig bemüht, ihre Fans glücklich zu machen.

So tickt Helene Fischer wirklich
 

Helene Fischer: Skandal-Fotos sorgen für Aufruhr!

Thomas’ letzter offizieller Modeljob bei der Präsentation der neuen Rodenstock-Brillenkollektion liegt hingegen schon knapp ein Dreivierteljahr zurück. Was er den lieben langen Tag so unternimmt? Darüber kann nur spekuliert werden. Fest steht aber: Der Lifestyle an Helenes Seite ist nicht gerade preiswert. Ein teures Auto, ein neues Domizil, luxuriöse Reisen… Otto Normalverbraucher kriegt so etwas ohne Job finanziell nicht gewuppt. Da drängt sich förmlich die Frage auf: Wer bezahlt das alles? Naheliegend wäre da Helene. Doch Thomas beteuerte erst kürzlich im „Zeit Magazin“, dass er seiner Liebsten nicht auf der Tasche liege. „Meine Eltern sind bodenständige, ehrliche Menschen und haben mich mit guten Werten erzogen. Ich habe immer hart für mein Geld gearbeitet, habe mir mein Leben immer selbst finanziert. Ich bin kein Hochstapler und kein Millionen-Verprasser.“ Bezüglich seiner Karriere fügt er hinzu: „Ich selbst muss erst mal sehen, wie meine berufliche Zukunft aussehen soll. So weit bin ich noch nicht.“ Auch sein Image ist ihm offenbar wichtig. „Ja, dabei habe ich einen eigenen Namen, bin eine eigenständige Person und habe selbst etwas zu sagen. Wir führen eine Beziehung auf Augenhöhe, auch wenn das in der Öffentlichkeit anders dargestellt wird.“

Im Video seht ihr, mit welcher verdächtigen Wölbung Helene Fischer nun für Aufsehen sorgte: