Helene Fischer: Heftige Attacke!

InTouch Redaktion
Helene Fischer: Verstörende Beichte!
Foto: Getty Images

Nach den Rapper-Skandal haben zahlreiche Künstler ihren ECHO zurückgegeben – Helene Fischer jedoch nicht. Dabei hat die Schlager-Queen den Musikpreis schon mehrmals abgeräumt.

Auch Wochen nach der Verleihung ist die Kritik noch immer groß – diese richtet sich besonders an die Musiker, welche ihren ECHO behalten haben. Diese sind für Kettcar-Sänger Marcus Wiebusch „feige Schweine“, wie er gegenüber „hna.de“ erzählt.

"Jüngere Künstler gerade aus dem HipHop wollen sich nicht die Finger verbrennen. Sie wollen einfach ihre ruhige Kugel weiterschieben", sagt er. Und auch an Helene Fischer äußert er massive Kritik.  Der 49-Jährige habe sich von Helene Fischer trotz ihres Statements mehr Haltung gewünscht.

 

Helene Fischer kommt nicht gut weg

„Ihre Anhänger wollen ums Verrecken nicht, dass sie eine politische Meinung raushaut - auch wenn sie noch so nachvollziehbar wäre. Die wollen einfach weiter den "Atemlos durch die Nacht"-Schwachsinn hören. Helene Fischer soll bloß nicht zu irgendetwas eine Haltung entwickeln. Etwas wie Antisemitismus ist nicht vorgesehen in dieser Schlagerwelt. Deshalb verhält sich Helene Fischer ja auch nie zu irgendwas. Aber was weiß ich: Ich stecke nicht in Helene Fischers Kopf“, sagt er der Seite.