Helene Fischer: Hier ist die Sängerin untergetaucht!

InTouch Redaktion

Helene Fischer musste Konzerte in Berlin und nun auch in Wien absagen, da die Sängerin noch immer zu krank ist.

Die Shows in Wien sollten ab diesen Dienstag stattfinden.

Helene Fischer: Emotionale Beichte! Jetzt spricht sie Klartext
Foto: Getty Images

Zunächst zeigte sich der Veranstalter zuversichtlich, dass diese auch stattfinden können – die Technik wurde schon aufgebaut und Helene Fischer ist auch schon in die österreichische Hauptstadt gereist. Dann der Schock: Noch immer ist sie zu krank und die ersten beiden Konzerte in Wien mussten abgeblasen werden. Ob die Tournee derzeit überhaupt fortsetzen werden kann, ist derzeit noch völlig unklar.

 

Hier erholt sich Helene Fischer

Seit Sonntag befindet sich Helene Fischer in Wien. Derzeit erholt sich Helene Fischer im Luxus-Hotel „Ritz-Carlton“ am Schubertring, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Dort übernachtet sie in einer großen Suite in einer der obersten Etage mit Blick über Wien. Menschen, welche ihr nahe stehen, wurden dort ebenfalls untergebracht, schreibt die „Bild“ – dazu zählen unter anderem Assistenten und Visagisten.

Wenn Helene Fischer nach Wien kommt, übernachtet sie offenbar immer in dem Hotel. Die Schlager-Queen soll den Hintereingang nutzen, um einen großen Fan-Ansturm zu vermeiden. Mehrere Sicherheitsleute sorgen für die Sicherheit der Sängerin.

Unterdessen warten die Fans auf eine neue Information des Veranstalters, ob die Tour in Wien fortgesetzt wird wann die Nachholkonzerte stattfinden sollen – bisher gibt es dazu noch kein Statement. Offenbar scheint es ihr schlechter zu gehen, als bisher angenommen... 

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken