Helene Fischer: Riesen Skandal hinter den Kulissen!

InTouch Redaktion
Skandal um Helene Fischers Sicherheit
Foto: WENN.com

Beim „Live Entertainment Award“ in Frankfurt war Helene Fischer der Stargast des Abends. Sie erhielt sogar eine Auszeichnung für die beste „Arena-Tour des Jahres“. Allerdings ging sie nicht auf die Bühne, sondern blieb wie angewurzelt auf ihrem Platz sitzen.

Helene Fischer wird von Männern umgarnt
 

Helene Fischer: Auszeit aus einem süßen Grund!

Hatte Helene etwa Angst? „Ich hatte bei der Gala keinen einzigen Bodyguard“, verriet sie anschließend. Bei ihrem Bekanntheitsgrad ein absoluter Sicherheitsskandal! Immerhin waren bei der Veranstaltung rund 1400 Gäste anwesend – ein großes Risiko! Besonders Ahmad D. Draganidis, der die Sängerin schon oft beschützt hat, weiß, wie schnell es gefährlich werden kann.

 

Ist Helene Fischer noch sicher?

Besonders während der „Farbenspiel“-Tour gab es Situationen, die ohne seine Hilfe hätten eskalieren können. „Alle wollten auf sie draufstürmen“, erinnert er sich zurück. „Dabei ist es schwer, den Überblick zu behalten. Viele sagen, dass sie ein Foto oder Autogramm wollen. Aber man weiß nie, wer sich da noch versteckt in der Masse.“

Bei Großveranstaltungen können sich immer wieder Irre unter das Publikum mischen. Aus Flüssigkeiten können Bomben gebastelt werden und sogar Haarspray kann als Sprühwaffe dienen. Warum riskiert Helene ihr Leben? Hoffentlich wiederholt sich dieser verantwortungslose Leichtsinn nicht noch einmal. Beim nächsten Auftritt in der Öffentlichkeit sollte Helene unbedingt wieder einen Bodyguard an ihrer Seite haben – für alle Fälle!

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken