Helene Fischer und Thomas Seitel: Beziehungs-Krise? Rätselhafte Nachricht aufgetaucht

Hängt etwa der Haussegen schief bei Helene Fischer und Thomas Seitel? Eine seltsame Botschaft im Internet sorgt nun für Rätselraten...

Helene Fischer
Foto: Getty Images

Was macht eigentlich Helene Fischer, wie geht es ihr, wann kommt ein Baby? All diese Fragen geistern seit Monaten durchs Internet. Ja, die Fans vermissen ihren Schlager-Star sehr. Doch jetzt endlich gibt es ein Lebenszeichen von ihr. Und auch von Lebensgefährte Thomas Seitel? Ihre Nachricht liest sich positiv und fröhlich – die andere unter Thomas’ Namen wirkt hingegen wie ein Schock-Geständnis!

Auf Instagram postet ein „Thomas.Seitel“ ein Foto von Helenes Schatz mit tiefgründigem Text: „Positiv zu denken, bedeutet nicht, dass man immer glücklich und zufrieden sein muss“. Huch, das klingt nach Ärger im Paradies – erleben Helene und ihr Akrobat eine Liebes-Krise? In dem Post heißt es weiter: „Es bedeutet, dass man auch an schweren Tagen weiß, dass es wieder bessere Tage geben wird“. Es wirkt zumindest so, als würde der Verfasser seinen Optimismus nicht verlieren. Und um sein Glück kämpfen. Schöne Worte – aber hat sie tatsächlich Seitel geschrieben? Die Instagram-Seite wird offiziell als Fanpage geführt. Dennoch zeigt sie verdächtig viele Privat-Schnappschüsse von Thomas.

Stecken Helene Fischer und ihr Thomas in einer Krise?

Helene schreibt hingegen glückliche Zeilen auf ihren Social-Media-Seiten. Sie empfinde ein „tiefes Gefühl der Dankbarkeit und Zufriedenheit“. Und sie freue sich sehr auf ihr neues Lebensjahr, denn die Sängerin hatte kürzlich Geburtstag. Dazu schickt sie ihren Fans ein Foto von sich. Nicht von ihrem lächelnden Gesicht. Nein, wir bekommen Helene nur von hinten zu sehen. Auch wenn sie ihre Fans damit enttäuscht.

Wer weiß, vielleicht hat sie gerade Wichtigeres zu tun als gestylt für Fotos zu posieren. Denn sollten die Sätze von Thomas’ stammen, scheint der Haussegen gerade etwas schief zu hängen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.