Helene Fischer: Zusammenbruch! Die Wahrheit hinter den Baby-Gerüchten

Helene Fischer kamen zuletzt öfter die Tränen. Aber an diesem September-Abend gingen die Gefühle völlig mit ihr durch, sie musste von ihren Kollegen gehalten werden!

Manchmal sind Menschen traurig, und man spürt ihren Schmerz ganz genau. So erging es auch Helene Fischers Publikum jetzt bei ihrem letzten Konzert. Der Schlager-Star sprach offen wie nie. Worte voller Liebe und Unsicherheit. Ein dramatischer Tränen-Zusammenbruch in der Öffentlichkeit...

„Ich bin einfach nur dankbar...“, so Helene Fischer, dann weiter: „Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt, wie es weitergeht.“

 

Was ist bloß mit ihr los? Die letzten Monate und Jahre waren für die Sängerin sehr hart. Sie absolvierte massenweise Termine. Unmenschlich viele, fanden manche. Helene wollte offenbar immer mehr. Zu viel? Sie vergaß ihre eigenen Liedtexte auf Tournee, patzte bei den Showeinlagen, war dünnhäutig, weinte. Auch Helenes Privatleben schien unter ihrem Ehrgeiz, ihrer Arbeitswut zu leiden. „Ich muss erst mal dieses Jahr überleben. Das nächste Jahr ohne Plan anzugehen, wäre die schönste Vorstellung für mich!“, sagte sie kürzlich. Immer wieder betonte sie in der Vergangenheit, dass sie sich nach einem normalen Alltag sehne.

 

Wird Helene Fischer alles zu viel?

Zugegeben, die Fotos mit ihrem Langzeit-Partner Florian Silbereisen (37) waren zuletzt weniger geworden. Sah man sie zusammen in der Öffentlichkeit, dann waren sie selten nur zu zweit – Arbeitskollegen, Freunde oder Familie begleiteten das Paar. Das kann nicht gesund für eine Liebes-Beziehung sein...

Macht Helene jetzt Schluss? Gönnt sie sich endlich eine ausgedehnte Auszeit für die wichtigsten Dinge im Leben: ihre Gesundheit, ihren Florian und die Familie?

Es sieht alles danach aus. Österreichische Medien spekulieren sogar, dass sie zwei Jahre pausiert. Offiziell bestätigt wurde das noch nicht. Aber auf ihrer Homepage gibt es nur einen Vermerk zu ihrer Weihnachtsshow, ansonsten sind bisher keine Termine zu finden. Für das gesamte nächste Jahr nicht! Keine TV-Auftritte, keine Konzerte, nichts!

 

Helene Fischer am Scheideweg

Genügend Zeit also, um ihr (Privat-)Leben zu sortieren. Helene ist 34 Jahre alt. Ein Alter, in dem viele Frauen sich Gedanken machen. Was möchte ich, welche Träume sind noch unerfüllt?

Zuletzt weinte die Sängerin sogar öffentlich, weil ihre beste Freundin ein Kind zur Welt brachte. Auch Helene wünschte sich einst genau das: „Ein Häuschen. Familie. Ganz bescheiden, aber glücklich!“