"Herzlos und berechnend": Herzogin Meghan entpuppt sich als Palast-Schreck

Herzogin Meghan gilt inzwischen als absoluter Palast-Schreck. Doch warum eigentlich?

Herzogin Meghan gilt als Palast-Schreck
Foto: GettyImages
  1. Herzogin Meghan gilt als Palast-Schreck
  2. Die Angestellten sind genervt
  3. Herzogin Kate ist außer sich

Schon vor der Hochzeit mit Prinz Harry schwärmten die Briten von Meghan Markle. Sie konnte nicht nur mit ihrem hübschen Lächeln, sondern auch mit ihrer süßen Art überzeugen. Davon scheint heute allerdings nicht mehr viel übrig geblieben zu sein.

 

Herzogin Meghan gilt als Palast-Schreck

Meghans Vater warnte Harry bereits vor der Hochzeit vor seiner Tochter. Auch ihre Halbschwester Samantha versichert immer wieder, dass die 37-Jährige über Leichen gehen würde, um ihre Ziele zu erreichen. Bisher hielt man diese Anschuldigungen für Unsinn, doch dann kündigten gleich zwei Palast-Mitarbeiterinnen. Plötzlich fragen sich die Briten, ob Meghan vielleicht doch noch eine andere Seite hat, die ihnen bisher verborgen geblieben ist.

 
 

Die Angestellten sind genervt

„Wir alle haben uns auf Meghan gefreut. Wir dachten, dass sie nett sei. Aber das ist sie leider ganz und gar nicht“, verrät eine Palast-Mitarbeiterin. Die Angestellten sollen von den Extrawünschen der Herzogin bereits mächtig genervt sein. Hinter vorgehaltener Hand wird sie sogar als Hollywood-Diva bezeichnet!

 

Herzogin Kate ist außer sich

Besonders Herzogin Kate soll von Meghans Art einfach nur noch genervt sein. „Sie findet, dass Meghan eine herzlose, extrem berechnende Person ist. Und ihr gefällt überhaupt nicht, wie sich Harry durch sie zum Negativen verändert hat“, verrät eine gute Freundin von Kate.

Klingt fast so, als würden die Royals in diesem Jahr ein ziemlich frostiges Weihnachtsfest feiern...