Herzogin Kate: Geburtstermin enthüllt!

InTouch Redaktion
Herzogin Kate: Geburtstermin enthüllt!
Herzogin Kate
Foto: getty

Herzogin Kate (36) strahlt derzeit mehr denn je - und die Briten sind in heller Aufruhr: Endlich ist der Geburtstermin des nächsten royalen Babys enthüllt! Kate und ihr Prinz William (35) werfen sich bei öffentlichen Auftritten unaufhörlich verliebte Blicke zu. Kein Wunder, denn bald ist es so weit: Am 23. April bereichert ein kleiner Prinz oder eine kleine Prinzessin die Windsor-Familie! Gerüchten zufolge soll sie das Baby dieses Mal sogar zu Hause bekommen. Fun Fact: Am 23. April ist der St. George's Day, in England ein Nationalfeiertag, an dem der Schutzpatron Englands, der Heilige George, gefeiert wird. Eine Freundin des Palasts bestätigte das jetzt sogar: "Herzogin Kate versucht, ihr Baby an diesem Feiertag zu bekommen - das wäre ein schöner, patriotischer Zufall." Vielleicht sogar doppelter Zufall - denn schon länger wird gemunkelt, dass Kate sogar Zwillinge bekommen soll.

 

Baby kommt kurz vor Harrys Hochzeit

Da das Baby nur wenige Wochen vor der Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) am 19. Mai erwartet wird, kann Kate leider nicht auf der Hochzeitsparty feiern. Sie wird allerdings an der kirchlichen Zeremonie teilnehmen, während ihre Mutter Carol Middleton (63) und ihre Nanny Maria das Kleine hüten. Aber die schöne Herzogin soll dennoch sehr gespannt auf die Hochzeit ihres Schwagers sein. Und ihre beiden Kinder, Charlotte (2) und George (4), werden sogar Blumenkinder - Grund genug, in der Kirche ein Auge auf die Kleinen zu haben.

 

Das Geschlecht weiß Kate selbst nicht

Es läuft also alles super für die Herzogin, selbst die Krone ist zum Greifen nahe. Ob das Baby ein Mädchen oder ein Junge wird, weiß angeblich nicht einmal Kate selbst. Die Wettbüros in England laufen trotzdem heiß und die Briten sind sich sicher: Sollte es ein Mädchen werden, wird es Mary, Alice oder Victoria heißen. Heiße Anwärte für Jungennamen sind Albert und Arthur. Nur eines steht jedenfalls fest: Sollte es tatsächlich ein Junge werden, wird er nicht George genannt - denn so einen hat die Herzogin schließlich schon...