Herzogin Kate: Große Sorge - Das hat sie nicht verdient

Herzogin Kate muss sich als Frau an Prinz Williams Seite immer wieder beweisen. Wird ihr nun alles zu viel?

Herzogin Kate & Prinz William
Foto: Imago / i Images

Seit 20 Jahren ist Herzogin Kate nun bereits die Frau an der Seite von Prinz William. Nicht nur ihre royalen Pflichten erfüllt die 40-Jährige mit Bravour, auch das britische Volk hat sie längst für sich gewonnen. Kein Wunder, dass da schnell Parallelen zu ihrer verstorbenen Schwiegermutter gezogen werden. Royal Expertin Daniela Elser ist sich sicher - Kate wird nie aus dem Schatten von Prinzessin Diana treten können.

Herzogin Kate: "Unerbittliche Diana-isierung" ist besorgniserregend

Herzogin Kate erfreut sich einer großen Beliebtheit unter dem britischen Volk, genau wie die Mutter ihres Mannes Prinz William. Auch nach ihrem tragischen Tod, ist und bleibt Prinzessin Diana unvergessen. Das bekommt auch Kate zu spüren - egal, was sie macht, trägt oder sagt, die Mutter von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis wird immer wieder mit Lady Di verglichen. Doch genau das, löst bei Royal Expertin Daniela Elser große Besorgnis aus. Gegenüber "news.com.au" spricht sie von einer "unerbittlichen Diana-isierung" und stellt klar:

„Es ist ein Spiel, das Kate niemals gewinnen kann.“
Daniela Elser

Herzogin Kate würde "erschreckend" oft mit der Mutter ihres Mannes verglichen, obwohl sie eigentlich ganz unterschiedliche Persönlichkeiten hätten. Für Daniela Elser ist es eine "Tatsache", dass die beiden Frauen "sehr unterschiedlich" seien und Kate "so viel mehr verdient" habe, als ständig nur mit der ikonischen Prinzessin verglichen zu werden. Das ganze habe einen Punkt erreicht, an dem es so nicht weitergeht. Die Sorge der Royal Expertin ist vor allem dadurch begründet, dass Herzogin Kate schon bald auch noch den Titel der Mutter ihres Mannes tragen soll: "Es wird sich eher nur noch verschlimmern, wenn Kate in den nächsten Jahren Dianas Titel annimmt und zur Prinzessin von Wales wird. [...] Es ist längst an der Zeit, mit der Sucht zu brechen, alles, was mit Kate zu tun hat, durch die Diana-Linse zu betrachten. Das hat sie sich verdient."

Auch Prinz William hat es aktuell nicht leicht. Was er nun plant, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link