intouch wird geladen...

Herzogin Kate: Hurra, endlich Glücks-News aus dem Palast!

Herzogin Kate erlebt momentan keine leichte Zeit. Doch nun kommt heraus, wer ihr wirklich Kraft gibt.

Herzogin Kate
Getty Images

Ein Funken Freundschaft ist mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt. Genau das empfindet Herzogin Kate (38) gerade, wenn sie mit Gräfin Sophie von Wessex (55) zusammen ist.

Nach den Verwicklungen von Prinz Andrew (60) in eine Sexaffäre und nach der Flucht von Prinz Harry (35) und Meghan (38) nach Amerika war an positive Meldungen aus dem Königshaus monatelang nicht zu denken. Das Haus Windsor wurde in eine tiefe Krise gestürzt.

Herzogin Kate Sophie von Wessex
Herzogin Kate und Sophie von Wessex sind beste Freundinnen Getty Images

Doch Königin Elizabeth (94) hat mit Kate und Sophie zwei sympathische, herzliche und engagierte Frauen, die alles dafür tun, um die Krone in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Die Ehefrauen von Prinz Edward (56) und Prinz William (38) zeichnet eine Besonderheit im Königshaus aus: Sie handeln nicht aus Kalkül. Sie sind beste Freundinnen!

„Die Unterstützung in der Familie ist sehr wichtig“, weiß Sophie. Aber zwischen Kate und ihr ist eine tiefere Verbindung entstanden – und der Grund liegt neun Jahre zurück.

Herzogin Kate kann auf ihre beste Freundin zählen

Als Kate sich nach der Hochzeit mit William bei ihren royalen Auftritten und Pflichten noch schwertat, war Sophie immer zur Stelle. Sie trocknete die Tränen, als man Kate vorwarf, auf der faulen Haut zu liegen, und stand ihr mit Rat und Verständnis zur Seite. Die Gräfin ist Expertin in Krisenbewältigung – zum einen war sie früher PR-Managerin, kennt sich also in Öffentlichkeitsarbeit gut aus, zum anderen musste auch sie die Verwandlung von einer berufstätigen Bürgerlichen zum Mitglied der britischen Ro yals vollführen.

Und Kate? Die ist mittlerweile sehr beliebt, sie gilt als liebevolle Mutter, fleißig und als Stil-Ikone. Doch diese Bewunderung ist nichts gegen eine echte Freundin.

Das kann auch jeder sehen: Die beiden lachen, plaudern, demonstrieren Einheit. Als bei einer Konferenz mit dem Personal einer Klinik ein Pfleger erzählte, dass seine Ex-Frau als studierte Lehrerin den Heimunterricht im Griff habe, begann Sophie zu lachen. „Vorsicht, sie wird hier gleich abgeworben!“, sagte sie mit einem Seitenblick auf Kate. Die gab schmunzelnd zu, dass sie beim Unterricht ihrer Kinder wirklich Hilfe brauchen könnte. Auch diese Neckerei zeigt, wie eng das Band zwischen den zwei Frauen ist.

Fans der Royals fordern: „Wir wollen mehr von Kate und Sophie!“ Und auch die Queen weiß um die Kraft dieser Freundschaft – und dass sie die Windsors aus der Krise führen kann.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';