Herzogin Kate & Meghan Markle: Böse Intrige im Palast enthüllt!

Ein bewegtes Jahr liegt hinter Meghan Markle: In Prinz Harry fand sie ihren Traummann, aber sie musste auch viel aufgeben: ihre Karriere, ihr Heimatland und sogar einen geliebten Hund, den sie in Kanada zurücklassen musste.

[inlineteaser:77085:t_inln_content]

Offenbar hat sie die Umstellung viel Energie gekostet.

Herzogin Kate: Öffentlicher Popo-Grabscher
Herzogin Kate: Öffentlicher "Popo-Grabscher" Foto: Getty Images

Aber zum Glück hat Meghan in ihrem neuen Leben bereits Unterstützung gefunden: Ihre zukünftige Schwägerin Herzogin Kate. Die beiden sollen bereits die besten Freundinnen sein - und sich im Londoner Nachtleben vergnügt haben, wo sie über das Palastleben klatschen und Geheimnisse teilen können. "Kate hat Meghan unter ihre Fittiche genommen und achtet wirklich auf sie", verrät ein zweiter Insider. "Sie berät ihre neue BFF, wie sie mit dem umgehen soll, was vor ihnen liegt. Sie stehen sich sehr nach und lieben ihre Mädelsabende!"

Kate und Meghan sind unzertrennlich geworden

Während der Feiertage konnten die beiden ihre Bindung sogar noch verstärken. Am 20. Dezember nahmen beide an einem vorweihnachtlichen Mittagessen, das von Königin Elizabeth II. im Buckingham Palace veranstaltet wurde, teil. "Meghan verbrachte den größten Teil des Abends an Kates Seite", so der Insider. "Kate hat sich sehr bemüht, Meghan einigen Angestellten vorzustellen, die sie vorher noch nicht getroffen hat und legte ein gutes Wort für sie ein."

Bei offiziellen Veranstaltungen müssen sich die beiden strikt an die Regeln halten. Aber während ihrer Mädchenabende in der Stadt können sie sich stundenlang vom Palast wegschleichen, um wirklich frei zu reden. Im Promi-Hotspot Soho House "mischen sich Kate und Meghan unter die Leute und können das Abendessen genießen, ohne von Fans oder den Paparazzi gestört zu werden", sagt der Insider. "Kate liebt das Truthahngericht, während Meghan normalerweise den Halloumi-Käse, den Spinat und den Granatapfelsalat isst."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Hauptgang ist jedoch Palastklatsch. Bei einem dieser Abende soll der Suits-Star ein wenig beschwipst vom Champagner sogar über die Ex-Freundinnen von Prinz Harry und Prinz William gelästert haben! Außerdem erörterten die beiden, wie wild die Junggesellinnenabschiedsparty vor Meghans und Harrys Hochzeit am 19. Mai sein sollte. "Sie wissen, dass die Königin niemals einer betrunkenen Party zustimmen würde. Deshalb fand Meghan, dass es eine zivilisierte Angelegenheit sein sollte", sagt der Insider. "Aber sie ist hin- und hergerissen, weil sie will, dass es ein lustiges und denkwürdiges Ereignis wird. Kate hat vorgeschlagen, im Soho House zu feiern, weil die Königin nicht herausfinden wird, was hinter verschlossenen Türen passiert."

Herzogin Camilla soll eine Intrige schmieden

Meghan ist sehr darauf bedacht, einen guten Eindruck bei den Royals zu hinterlassen. Obwohl sie sich sehr willkommen fühlte in der Königsfamilie, warnte Kate Meghan, dass im Palast vielleicht ein Wolf im Schafspelz sei. "Kate hat Meghan gewarnt, auf Camilla zu achten, die dafür bekannt ist, Ärger zu machen", so der Insider über Prinz Charles' Ehefrau, der Herzogin von Cornwall. Camilla ist wütend darüber, dass die Queen nicht Charles, den rechtmäßigen Thronerben, als ihren Nachfolger sieht, sondern William und Kate nach ihrem Tod regieren lassen will. "Camilla hat Meghan schon getroffen und ihr offizielles Gütesiegel gegeben", sagt der Insider, "aber Kate hat ihr gesagt, sie solle Abstand halten."