intouch wird geladen...

Herzogin Kate & Prinz William: DARUM wird für das royale Baby geschossen!

Gestern war es soweit. Das Baby von Herzogin Kate (31) und Prinz William (31) hat das Licht der Welt erblickt.

Kate und William: Ihr Baby wird gefeiert
Kate und William: Ihr Baby wird gefeiert Samir Hussein / WireImage / Getty Images

Traditionsgemäß wird der kleine Sohn von Kate und William mit 41 Salutschüssen im Green Park in der Nähe des Buckingham Palastes in London begrüßt.

Aber was genau hat es eigentlich mit diesen Salutschüssen auf sich?

Die Salutschüsse sind eine uralte Tradition. Schon bei den ganz frühen Kämpfern galt der Salut als Zeichen für friedliche Absichten. Die Waffe wurde beim Abschuss so gelenkt, dass niemand verletzt werden konnte.

Im 14. Jahrhundert etablierten sich die Salutschüsse endgültig, als Feuerwaffen und Kanonen in Gebrauch kamen. Vorerst mit sieben Schüssen, die für die sieben Planeten standen, auf hoher See.

Aus den sieben Schüssen wurden 21, sie galten als höchste Ehrung, die eine Nation einer Person oder einem Ereignis zuteil werden lassen konnte.

Werden diese Salutschüsse jedoch aus einem königlichen Anlass abgefeuert, wie besonderen Königlichen oder Staatsanlässen, der Eröffnung des Parlaments, eines Staatsbesuchs oder eben einer Geburt in der königlichen Familie, werden 20 Schüsse dazu addiert.

Also bekommt der kleine Prinz seine vollen 41 Salutschüsse zur Begrüßung. Da er nach 11 Uhr geboren wurde, findet das Spektakel erst heute statt.

Das royale Baby hat gut damit getan, bis Montag mit seiner Niederkunft zu warten, sonntags darf nämlich nicht geschossen werden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';