Herzogin Kate: Sensation in England! Sie ist offenbar schwanger mit Baby Nr. 4!

Am 9. Juli, etwas mehr als zwei Monate nach seiner Geburt am 23.

Herzogin Kate Baby kommt
Foto: Getty Images

April, wird der kleine Prinz Louis im St. James Palast in London getauft. Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, der auch Louis' ältere Geschwister, Prinz George und Prinzessin Charlotte getauft hat, wird die Zeremonie leiten. Und es wird wohl nicht das letzte Mal sein, dass die stolzen Eltern Prinz William und Herzogin Kate den Reverend um eine Taufe bitten werden. Das enthüllen jetzt Insider gegenüber "Life & Style". Und die nächste Taufe mag früher kommen, als sich irgendjemand hätte vorstellen können. Im Palast kursiert die Neuigkeit, dass Kate und William bereits ein weiteres Kind erwarten! "Aus Kates Umfeld heißt es, sie sei schwanger mit Baby Nr. 4!", verrät eine Quelle. "Kate zeigt alle Anzeichen einer Schwangerschaft und sie und William haben immer gesagt, dass sie vier Kinder haben wollen, um ihre Familie zu vervollständigen. Eigentlich hätte William gerne fünf Kinder - aber Kate denkt, dass vier genug sind!"

 

Herzogin Kate in anderen Umständen

Kate und William, beide 36, hoffen, Charlotte eine kleine Schwester schenken zu können. "Sie würden gerne zwei Jungen und zwei Mädchen haben", sagt die Quelle und stellt fest, dass Kate ihrer jüngeren Schwester Pippa besonders nahe steht, während William in seinem Bruder Prinz Harry seinen besten Freund sieht. "Es ist Kate wichtig, dass ihre eigenen Kinder eine ähnliche Beziehung zu ihren Geschwistern haben, und sie weiß, dass es eher passieren wird, wenn sie im gleichen Alter sind."

Herzogin Kates wirkte zuletzt müde und wurde wieder von Übelkeit geplagt - klare Anzeichen dafür, sind Louis und Baby Nr. 4 definitiv sehr ähnlich im Alter sein werden. Nur zwei Monate nach der Geburt "trägt sie wieder locker sitzende Kleidung, vermeidet Alkohol und sehnt sich nach Curry, was sie oft während der Schwangerschaft tut", bemerkt die Quelle. Sie isst auch Lavendelkekse, die dafür bekannt sind, gegen morgendliche Übelkeit zu helfen, fügt die Quelle hinzu. "Obwohl Kate im Mutterschaftsurlaub ist, hätte sie Ende Mai bei der Geburtstagsparty von Charles auftreten zu können, aber einer der Gründe, warum sie nicht anwesend war, war, dass sie erschöpft war und sich krank fühlte."

 

Die Morgenübelkeit ist wieder da

Die Herzogin von Cambridge hat während jeder ihrer Schwangerschaften an schwerer Morgenübelkeit, Hyperemesis gravidarum, gelitten. Aber während sie bei ihrer Schwangerschaft mit George ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, könnte sie danach die äußerst unangenehmen Symptome zu Hause bewältig. Leicht werden die nächsten Wochen nicht: Trotz Schwangerschaft muss Herzogin Kate sich um ein Neugeborenes, ein Kleinkind und ein fast 5-jähriges Kind kümmern. "Die arme Kate kann sich kaum ausruhen", sagt die Quell. "Es war schon anstrengend, drei Kinder im Alter von fünf Jahren zu haben."

herzogin-kate-baby-geheimnis
 

Herzogin Kate: Baby-Geheimnis gelüftet!

Über ihre Mutterrolle hat Kate in der Vergangenheit offen gesprochen. "Nichts kann dich wirklich auf die schiere überwältigende Erfahrung dessen vorbereiten, was es bedeutet, Mutter zu werden. Es ist voller komplexer Emotionen aus Freude, Erschöpfung, Liebe und Sorge, alles vermischt ", sagte sie. "Es ist richtig, über Mutterschaft als etwas Wunderbares zu sprechen. Aber wir müssen auch über seine Belastungen sprechen. Es ist in Ordnung, es nicht leicht zu finden, und um Hilfe zu bitten, sollte nicht als Zeichen von Schwäche gesehen werden." In der Tat hat Kate gelernt, Unterstützung von anderen anzunehmen, wenn es um ihre Kinder geht. Die Herzogin schwärmte von der "Unterstützung zu Hause", die sie von William bekommt, zusammen mit ihrer Mutter Carole und ihrer langjährigen Kinderfrau Maria Borrallo. "Kate hat viel Hilfe", so die Quelle. "Carole kommt oft nach London, um sich um die Enkelkinder zu kümmern, und sie würden auch nach einer Assistentin für Maria suchen."

 

Kate bekommt viel Unterstützung

Ihre süßesten Helfer werden zweifellos George und Charlotte sein. "George liebt es, dass er ein großer Bruder ist", sagt die Quelle, "und er passt gut auf Louis auf. Er schleicht sogar nachts aus dem Bett, damit er neben seinem kleinen Bruder im Kinderzimmer einschlafen kann."  Charlotte sei zuerst eifersüchtig auf Louis gewesen, da sie gerne im Mittelpunkt steht, heißt es. "Aber jetzt hat sie sich an ihn gewöhnt und behandelt ihn wie eine kleine Puppe."

Dadurch, dass ihre Kinder so gut mit Louis klarkommen, seien "Kate und William zuversichtlich, dass ein weiteres Baby kein Problem sein wird" für ihre Kleinen. "Es ist fantastisch, eine kleine Familie zu haben und ich bin so begeistert", schwärmte William kürzlich. "Catherine hat als Mutter einen tollen Job gemacht und ich bin sehr stolz auf sie."

Auch Pippa ist für Kate eine große Hilfe. Die Schwestern standen sich immer nah, aber dass sie jetzt gleichzeitig schwanger sind, hat sie einander noch näher gebracht. "Als sie jünger waren, erzählten sie sich immer Geschichten über Jungen und das Schulleben. Jetzt teilen sie Schwangerschaftsgeschichten!" Als dreifache Mutter ist Kate klar der Profi. "Sie hat Pippa viele Tipps gegeben", fügt die Quelle hinzu. "Sie hat Pippa auch ein paar Sachen von George und Charlotte mitgegeben, aber offensichtlich behält sie etwas für Louis und ihr nächstes Baby."