Herzogin Kate: Sorge um Prinz William! Jetzt muss sie ganz stark sein

Die Lage im Königshaus spitzt sich immer dramatischer zu – vor allem für Prinz William. Nur Herzogin Kate kann ihm jetzt noch helfen …

Herzogin Kate
Foto: IMAGO / PA Images

Mit anzusehen, wie der Liebste leidet, ist schon unter normalen Umständen unmenschlich schwer. Wenn sich das Drama dann auch noch unter den Argusaugen der Öffentlichkeit abspielt, steigt der emotionale Stress ins Unendliche. Wie jetzt bei Kate, die mitansehen muss, wie die Anspannung im Palast ihren Mann an seine Grenzen bringt …

Auch interessant

Herzogin Kate kümmert sich um William

Bei der Prinzessin, die sich seit Jahren für mentale Gesundheit engagiert, dürften gerade sämtliche Alarmglocken schrillen. Kate kennt die Warnzeichen, schließlich litt nicht nur ihr Bruder lange unter einer schweren Depression, sie musste auch schon ihren Ehemann durch Panikattacken und Angstzustände begleiten. Vor fast genau einem Jahr sprach William erstmals über seinen psychischen Zustand: In einem Interview erinnerte er sich an ein traumatisches Ereignis, das ihn komplett aus der Bahn warf: Während seiner Zeit als Hubschrauberpilot für den Luftrettungsdienst habe er nach einem Unfall einen schwer verletzten Jungen ausgeflogen, der nur wenige Jahre älter als sein eigener Sohn Prinz George war. William gestand, dass er danach lange mit Depressionen und Ängsten zu kämpfen hatte. Es sei gewesen, als habe sich durch diese Erfahrung etwas in ihm "verändert", so der Thronfolger. Als habe jemand einen Schlüssel in ein Schloss gesteckt und es geöffnet, "ohne dass ich die Erlaubnis dazu gegeben habe". Plötzlich hätte er den Schmerz und das Leid der ganzen Welt auf seinen Schultern gefühlt. Diese düstere Phase ist zum Glück überstanden, doch Kate ahnt: Die dunklen Wolken, die sich gerade über dem Königshaus zusammenballen, könnten zu einem dramatischen Rückfall führen! Neben der Trauer um seine geliebte Oma macht William vor allem Skandal-Bruder Harry zu schaffen: Die Royals zittern vor dem 10. Januar, denn dann erscheint das Enthüllungsbuch, in dem Harry, wie es heißt, heftig vom Leder zieht. Eine späte Rache, mutmaßt die britische Presse. Harrys Mission sei es, "die Familie zu stürzen". Schon der Titel "Spare" (eine Anspielung auf die Redewendung "the heir and the spare", der Erbe und der Ersatz) zeigt, wie verbittert Harry über seine Position als Zweitgeborener war und ist. Zudem wird der Tod von Prinzessin Diana laut Angaben des Verlags Penguin Random House eine große Rolle spielen: "Spare versetzt den Leser unmittelbar in eines der erschütterndsten Bilder des 20. Jahrhunderts zurück: zwei Jungen, zwei Prinzen, die hinter dem Sarg ihrer Mutter hergehen, während die Welt voller Trauer und Entsetzen zusieht..."

Prinz Harry sind die Gefühle seines Bruders offenbar egal

Wie tief die Veröffentlichung (auf Deutsch unter dem Titel „Reserve“) William verletzen könnte, scheint Harry völlig egal zu sein, schon das dürfte seinem Bruder einen Stich ins Herz versetzen. Hinzu kommt, dass William bereits dieser Tage erneut mit dem tragischen Ende seiner geliebten Mutter konfrontiert wird, denn der Streaming-Dienst Netflix schlachtet in der Erfolgs-Serie "The Crown" die dramatischen Szenen der Pariser Todesnacht aus. Wie sehr der Kronprinz darunter leidet, wurde gerade deutlich, als er während einer Rede plötzlich mit den Tränen kämpfte. "Als jemand, der mit seiner eigenen Trauer lebt, weiß ich auch, dass es für die Hinterbliebenen oft am wichtigsten ist, dass die Menschen, die wir verloren haben, nicht vergessen werden", sagte er mit erstickter Stimme. Die ungewohnt emotionale Äußerung zeigt alarmierend, wie seelisch angeschlagen der Prinz gerade ist. Helfen kann ihm in dieser Situation wohl nur noch Kate – mit ihrer Liebe, ihrer Empathie und ihrem Verständnis für verwundete Seelen. "Ich habe häufig herzzerreißende Geschichten über zerstörte Leben gehört, mit verheerenden Folgen für alle Beteiligten, vor allem für Kinder", sagte sie einmal. Man kann nur hoffen, dass ihre innere Stärke in der aktuellen angespannten Situation für zwei reicht …

Prinz Harry & Meghan Markle: Rausschmiss aus Hollywood! Die ganze Geschichte gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link