Herzogin Kate: Überraschendes Geständnis sorgt für Furore

Als Außenstehender könnte man fast meinen, dass die Royals perfekt sind und ihnen alles in den Schoß fällt. Doch nun macht Herzogin Kate ein überraschendes Geständnis...

Herzogin Kate legt ein überraschendes Geständnis ab
Foto: GettyImages

Es ist kein Geheimnis, dass die Royals sich für zahlreiche karitative Organisationen einsetzen. Besonders die psychische Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen liegt Herzogin Kate sehr am Herzen. Dabei scheut sie sich auch nicht davor, sich von ihrer verletzlichen Seite zu zeigen.

 
 

Kate legt ein überraschendes Geständnis ab

Bei einer Konferenz in London gestand die 37-Jährige nun, dass sie nach ihrer ersten Schwangerschaft viele Fragen hatte und als Mama nicht perfekt war. Sie gab sogar zu: „Ich war als Mutter sehr naiv!" Es ist nicht das erste Mal, dass Kate dieses Thema anspricht. Vor einiger Zeit beklagte sie sich darüber, dass Mütter im ersten Jahr viel Hilfe bekommen, danach aber nicht mehr. Es sei eine waschechte "Herausforderung" gewesen, als der kleine George das Licht der Welt erblickte.

Inzwischen weiß die Herzogin, wie wichtig die ersten Jahre der Kindheit sind. „Und wie entscheidend es ist, dass jeder, der sich um Kinder in einer kritischen Zeit kümmert, Lehrer, Eltern, jeder, Sorge trägt, dass wir es richtig machen", fügt sie hinzu.

 

Sie kann Herzogin Meghan unter die Arme greifen

Inzwischen hat Herzogin Kate als Mutter viele Erfahrungen sammeln können. Davon werden Prinz Harry und Herzogin Meghan sicherlich profitieren, denn in einigen Wochen kommt ihr erstes gemeinsames Baby zur Welt. Man munkelt sogar, dass es sich um Zwillinge handelt! So oder so: Über einige Tipps von William und Kate dürften sich die werdenden Eltern sicherlich sehr freuen.