Herzogin Kate & Herzogin Meghan: Unerwartete Versöhnung hinter den Palastmauern

Noch bis vor Kurzem lagen sich Herzogin Kate und Herzogin Meghan total in den Haaren...

Ein Streit um die Strumpfhosen der Blumenmädchen soll bei Harrys und Meghans Hochzeit im Mai 2018 zwischen Kate und der Braut so eskaliert sein, dass es Tränen gab. Meghan beschuldigte Kate im großen TV-Interview öffentlich, nur sie sei schuld daran gewesen. Letztere war zunächst erschüttert, verzweifelt – doch dann siegte ihr Herz: Kate überwand allen Ärger und bat per Videocall ihre Schwägerin in den USA um eine Aussprache. Für die Dreifach-Mama soll die royale Fehde sehr "beschämend" gewesen sein, wie Adelsexpertin Katie Nichols laut "Woche heute" verriet: "Sie wirkte sehr bestürzt und niedergeschlagen. Denn eigentlich habe Kate den Eindruck gehabt, dass der Streit geklärt sei", so Nichols.

Kate möchte für Meghan da sein

Hintergrund der großen Versöhnung: Mutter sein verbindet und schafft Verständnis. Kate möchte Meghan, die ihr zweites Baby unter dem Herzen trägt, schützen. Sie weiß von ihren eigenen Schwangerschaften, wie die Gefühle Achterbahn fahren können und oft Dinge gesagt werden, die man hinterher bereut. Außerdem wünscht sich Kate heiß und innig, dass ihre und Meghans Kinder den Glauben an einen Familienzusammenhalt niemals verlieren.

Große Sorge um Kate! Die letzten Monaten haben der Herzogin gewaltig zugesetzt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.