Herzogin Kate und Prinz William: Große Sorge um ihr Baby!

InTouch Redaktion
Herzogin Kate und Prinz William präsentieren ihren kleinen Prinzen
Foto: Getty Images

Herzogin Kate und Prinz William sind zum dritten Mal Eltern geworden. Überglücklich hat sich die Familie am Montagabend erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Haben die Royals aber sogar Angst um ihr Baby?

Der erste Fototermin soll nicht reibungslos verlaufen sein. Kate soll sich große Sorgen um ihr Baby gemacht haben, wie eine Körpersprache-Expertin enthüllt hat - bei dem Fototermin soll sie "ängstlich" und "betroffen" gewirkt haben. 

 

Eine Expertin enthüllt brisante Details

"Für die meisten frischgebackenen Eltern ist die erste Geburt wie ein kleines Wunder, während man bei der zweiten Geburt schon viel selbstbewusster ist und genau weiß, dass auf die Körpersprache geachtet wird", erzählt Judi James gegenüber dem "Daily Star".

"Bei der dritten Geburt sind schließlich alle Ängste verblasst, da die elterliche Selbstzufriedenheit und das Vertrauen ihren Höhepunkt erreicht haben", erzählt sie weiter. Ein weiteres Detail: Kate hielt ihre Hand schützend vor das Neugeborene. Sogar dafür hat die Expertin eine Erklärung: "Das könnte auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass das neue Baby viel aktiver wirkte als Charlotte, die während ihres ersten Fototermins tief und fest geschlafen hatte." Die Körpersprache-Expertin glaubt sogar, dass es das letzte Kind des Paares sein könnte - ein viertes Baby soll demnach nicht kommen.