Herzogin Kate & Prinz William: Schlimme Enthüllung!

Herzogin Kate stärkt Prinz William den Rücken. Ihre Kraft holte ihn aus einem dunklen Loch...

Prinz William Herzogin Kate
Foto: Imago

Mit anzusehen, wie der Liebste leidet, bricht einem das Herz. Nicht darüber reden zu können, macht das alles doppelt schwer. Herzogin Kate (39) musste diese schmerzliche Erfahrung machen. Ehemann William (39) flog als Hubschrauberpilot Notfall-Einsätze. Nachdem er einen schwer verletzten Jungen, der nur wenig älter als sein eigener Sohn Prinz George (8) war, in letzter Sekunde retten konnte, verfolgte ihn das Drama jahrelang. Albträume, Tränenausbrüche, Panik-Attacken, Depressionen – doch niemand durfte es erfahren!

Auch interessant

William machte eine schlimme Zeit durch

Erst jetzt, Jahre später, ist der Prinz in der Lage, darüber zu sprechen. Für Kate eine unendliche Erleichterung, denn die Mauer des Schweigens und des Leids lastete schwer auf der ganzen Familie.

William gestand, dass ihn depressive Gefühle vollkommen aus der Bahn warfen. Es sei gewesen, als habe sich etwas in ihm "verändert", so der Prinz. Angst und Depression seien täglich gewachsen. Als habe jemand einen Schlüssel in ein Schloss gesteckt und es geöffnet, ohne dass ich die Erlaubnis dazu gegeben habe. Er habe den Schmerz und das Leid aller auf seinen Schultern gefühlt. "Das habe ich noch nie gespürt."

Erst Gespräche mit Kollegen und auch ein Treffen mit der Familie des Jungen hätten ihm aus seiner psychischen Krise geholfen. Und natürlich Kate!

Oh je... Das Drama zwischen Charlène und Albert scheint sich immer mehr zuzuspitzen. Mittlerweile hat die Fürstin von Monaco sogar ihren Ring abgelegt! Mehr dazu erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link