Herzogin Meghan: Bitterböse Abrechnung mit dem Palast!

Herzogin Meghan ist stinksauer! Sie wurden von dem britischen Königshaus im Stich gelassen.

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan Foto: GettyImages

Herzogin Meghan hatte es in England wirklich nicht leicht. Immer wieder sorgte die Frau von Prinz Harry für Schlagzeilen. Wegen ihrer überteuerten Outfits, ihrem Verhalten am Hof und ihren Eltern. Unterstützung von den Royals? Fehlanzeige...

Bitterböse Abrechnung mit den Royals

Meghan litt extrem unter den vielen Vorwürfen gegen ihre Person, wie sie kürzlich in einer Dokumentation verriet. Doch keiner der royalen Familienmitglieder stand wirklich hinter ihr. "Meghan sagt, der Kensington Palast habe sie nie beschützt, obwohl sie von den Medien regelrecht zerfetzt worden sei", berichtet jetzt ein Insider der "Daily Mail". Sogar Harrys Bitten stießen auf taube Ohren. "Für Harry ist das ein Schlag ins Gesicht, da er immer wieder nach einem anderen medialen Umgang und nach einem Gespräch über seine Bedenken gefragt hatte."

Herzogin Kate bekommt Rückendeckung

Herzogin Kate dagegen hat jede Unterstützung bekommen, die sie wollte. "Wenn Kate nur einen Hauch negativer Presse bekommt, meldet sich der Palast binnen 24 Stunden, um die Behauptungen über sie zu rügen", so die Quelle weiter. Das soll auch einer der Hauptgründe gewesen sein, warum Harry und Meghan sich letztendlich für den "Megxit" entschieden.

Hat Meghan eine heimliche Tochter? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.