Herzogin Meghan den Tränen nahe: Emotionales Interview berührt die Fans

Sie zeigt sich verletzlich wie nie: Herzogin Meghan schüttet in einem emotionalen Interview ihr Herz aus.

Herzogin Meghan
Foto: Getty Images

Sie gewährt den Fans einen Blick hinter die royale Fassade!

Als Hollywood-Aktrice stand sie bereits im Rampenlicht, doch spätestens seit ihrer Heirat ins britische Königshaus scheint Herzogin Meghan im Dauer-Fokus von Medien und Öffentlichkeit.

Während die junge Mutter sich vor laufenden Kameras bisher stets von ihrer repräsentativen Seite zeigte, öffnete sie sich jetzt im Zuge einer Dokumentation und gestand ganz ehrlich, wie sehr ihr der öffentliche Druck um ihre Person bereits zugesetzt hat.

 

Den Tränen nahe: Herzogin Meghan berührt mit einem ehrlichen Blick in ihr Gefühlsleben die Fans

In einem Interview für die Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" gewährte Herzogin Meghan den Zuschauern einen Einblick in die Herausforderungen, die sie als neues Mitglied der Königsfamilie zu meistern hatte.

In dem Gespräch, das während ihrer offiziellen Afrika-Reise mit Prinz Harry aufgezeichnet wurde, berichtet die 37-Jährige mit Tränen in den Augen von dem Druck, der in den vergangenen Monaten im Rampenlicht auf ihr gelastet hat:

"Jede Frau ist verletzlich, besonders wenn sie schwanger ist, was das Ganze sehr herausfordern für mich gemacht hat. Erst recht, wenn man ein Neugeborenes hat, wissen Sie? Du versuchst einfach nur eine gute Mutter und eine gute Ehefrau zu sein. Und diese Dinge kommen dann eben noch hinzu."

Obwohl sie im Zentrum der Aufmerksamkeit gestanden habe, hätte eigentlich keiner nach ihrem Befinden gefragt, ergänzt die junge Mutter sichtlich bewegt:

"Danke, dass Sie mich fragen. Nicht viele Leute haben mich gefragt, ob es mir gut geht."

Ein anrührender Ausschnitt aus der Dokumentation, die erstmals am Sonntagabend, den 27. Oktober, auf dem britischen Sender ITV ausgestrahlt wird.