Herzogin Meghan: Große Sorge um Harry

Kaum aus England zurück in den USA bröckelt die Fassade der perfekten und glücklichen Familie von Prinz Harry (37) und Meghan (41). Denn er längst hat die Faxen dicke!

Meghan spielt mit seinen Gefühen

Mittlerweile hat sich die Herzogin in der riesigen Villa des Paares in Montecito (Kalifornien) komplett zurückgezogen, lebt total isoliert. Viele ihrer Freundschaften sind eingeschlafen. "Sie ghostet (ohne Erklärung aus dem Leben verschwinden, d. Red.) sogar alte Freunde, weil sie Angst hat, dass sie über Meghan und Harry tratschen werden", verrät ein Insider. Und selbst ganz enge Freundinnen "haben aufgehört, sie einzuladen, weil sie nie kommen kann oder kurzfristig absagt."

Harry ist zwar von seiner Ehefrau genervt, aber Meghan weiß genau, welche Knöpfe sie bei dem sensiblen Prinzen drücken muss, damit er sie nicht verlässt. Sie schiebt die miese Mitleidstour: "Ich bin hier ganz alleine, ich hab doch niemanden, verlass’ mich nicht ..." Und rührt so an Harrys altem Trauma. Er gibt immer wieder nach, denn Meghan erinnert ihn an seine Mama Diana (†36). Sie fühlte sich auch sehr einsam und gefangen im Palast ...

Ein sehr durchtriebener Schach-Zug von Meghan. Wann wird Harry endlich ihre kranken Psycho-Spielchen durchschauen?

Meghan weiß, welche Knöpfe sie bei Harry drücken muss

Diese Skandale erschütterten die Öffentlichkeit:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.