Herzogin Meghan: Heftig, was jetzt ans Licht kommt

Jetzt ist es raus! Herzogin Meghan konnte sich wohl schon vor der Hochzeit mit Prinz Harry nicht diesen Seitenhieb gegenüber der Royals verkneifen.

Als Prinz Harry mit seiner Meghan 2018 vor den Alter trat, war das bereits der erste Schritt in ein neues Leben. Der Biograf Omid Scobie veröffentlichte in seiner neuen Biografie über die königliche Gattin nun, wie Meghan schon damals eine Extrabehandlung entgegen der royalen Regeln forderte. Denn es ist alles andere als normal, dass bei einer britischen, royalen Hochzeit, die Braut ebenfalls etwas zu sagen hat. Eigentlich ist die Hochzeitsrede für den Bräutigam vorbehalten - nicht mit Meghan! Omid Scobie verriet jetzt:

„Es war das erste Mal, dass eine Royal-Braut eine Rede hielt“
Omid Scobie

Dass sie dann auch noch in ihrer Rede gegen die strengen royalen Auflagen stichelte setzte dem ganzen die Krone auf. Denn sie meldete sich zu Beginn bereits mit den Zeilen "Ich weiß, es ist eine Weile her" zu Wort und machte damit darauf aufmerksam, dass sie die royale Familie davor lange nicht mehr zu Wort kommen ließen. Ab da war es besiegelt - Meghan würde keine normale Herzogin werden. Und so kam es auch, der Rest ist Geschichte...

Seither hangelte sich Herzogin Meghan von Schlagzeile zu Schlagzeile. Doch damit ist sie nicht alleine. Im Video haben wir die größten royalen Skandale zusammengefasst:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link