Herzogin Meghan: Heftiger Schlag für die 38-Jährige!

Ist Herzogin Meghan unbeliebt? In letzter Zeit hat sie sich reichlich Sympathien verspielt...

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan Foto: Getty Images

Herzogin Meghan hat es in England nicht immer leicht. Immer wieder sorgt sie mit Negativ-Schlagzeilen für Aufsehen. Besonders ihr Vorliebe für Designermode ist vielen Briten ein Dorn im Auge. So kostete ihre Garderobe für einen Kurzbesuch in Marokko schlappe 127.000 Euro. Und auch sonst ist die Herzogin nicht gerade für ihre Sparsamkeit bekannt. Ihre Baby-Party in New York verschlug rund 370.000 Euro. Dazu kommt, dass Meghan im Palast an Personal-Schreck gilt. Mehrere Mitarbeiter schmissen wegen ihr angeblich schon das Handtuch. Für all das kassiert Meghan jetzt die Quittung...

Bittere Klatsche für Herzogin Meghan

Kürzlich wurde ein neues Ranking der Organisation "YouGov" über die britischen Royals veröffentlicht - und darin schneidet Meghan überhaupt nicht gut ab! Sie landete gerade mal auf Platz 6 - weit abgeschlagen hinter der Queen, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate. Sogar Prinz Philip, der sich nur selten in der Öffentlichkeit zeigt, konnte sich vor Meghan platzieren. Für die Herzogin sicherlich ein Schlag ins Gesicht!

Pikanter Sex-Clip aufgetaucht

Es ist nicht das einzige, womit sich Meghan momentan rumschlagen muss. Erst kürzlich tauchte ein schockierendes Video auf, in dem sie jemanden einen Blowjob gibt, auf. Die Szene aus der Serie "Beverly Hills, 90210" ging innerhalb von Minuten viral. Das britische Volk wird darüber sicherlich "not amused" sein...

Der Streit zwischen Herzogin Meghan und Herzogin Kate eskaliert! Jetzt spricht der Palast:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.