Herzogin Meghan: Lüge aufgeflogen! Eine TV-Kollegin packt aus

Hat Herzogin Meghan alle belogen? Eine TV-Kollegin ist sich da ganz sicher...

Herzogin Meghan
Foto: imago

Herzogin Meghan steht wegen ihrer angeblichen Lügen immer wieder in der Kritik. Die Ehefrau von Prinz Harry soll hin und wieder geflunkert haben - so auch bei ihrem Skandal-Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey. So behauptete die Ex-"Suits"-Darstellerin beispielsweise, nichts über die Royals gewusst zu haben. Mittlerweile ist bekannt, dass das so nicht stimmt. Außerdem soll sie vor ihrem Date bei Google nicht nach Harry gesucht haben. Doch auch das könnte gelogen sein, wie eine TV-Kollegin behauptet...

Hat Meghan gelogen?

Der "Real Housewives"-Star Leilani Dowding glaubt laut "The Sun" nicht daran, dass Meghan nie im Internet nach Harry geschaut hat. Das sei ihrer Meinung nach "undenkbar". "Absolut nicht [wahr] in der heutigen Zeit, jeder googelt jeden", sagte sie dem "Express". "Ich habe Billy gegoogelt und Billy hat mich gegoogelt, als ich hörte, dass er mich ausfragen wollte", fügt sie hinzu. "Ich kann es kaum glauben, dass heutzutage niemand nach jemandem suchen würde, wenn er bekannt wäre."

Leilani hat ihren Verlobten, den Gitarristen Billy Duffy bei einem Blind Date kennengelernt und ist davon überzeugt, dass Meghan sich im Vorfeld zu ihrem Date mit Harry über den Royal informiert hat. Die ganze Wahrheit kennt wohl nur Meg...

Diese Outfits sind unvergessen! Die schönsten Looks von Herzogin Meghan:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.