Herzogin Meghan: Jetzt kommt die traurige Wahrheit ans Licht!

Oh je! Obwohl Herzogin Meghan aktuell im Baby-Glück schwebt, muss sie sich nun heftigen Anfeindungen durch die Briten stellen...

Seit der Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry muss sich Meghan immer neuen Kritikern stellen, dass sie einen zu verschwenderischen Lebensstil führen würde. Sei es die Garderobe der Herzogin, die Umbaukosten fürs Frogmore Cottage, dem neuen Domizil von Harry und Meghan, oder die extravagante Baby-Shower-Party in New York: Die Briten und auch das Könighaus waren alles andere als "amused". Doch damit nicht genug...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Briten haben genug

Wie im "Express" zu lesen ist, sollen die Briten nun endgültig kein Verständnis mehr dafür haben, dass Meghan auf Kosten von Steuergeldern so einen verschwenderischen Lebensstil führt. Obwohl sich nach der Geburt von Meghans Sohn Archie die Lage wieder etwas beruhigte, muss sich die Herzogin nun erneut heftigen Anfeindungen durch die Öffentlichkeit stellen. Autsch! Was Meghan und Harry darüber denken, ist nicht bekannt. Bis jetzt gab das royale Paar dazu noch kein Statement ab.