Herzogin Meghan: Peinlicher Fauxpas!

Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry versucht Meghan Markle wirklich alles, um sich an die royalen Regeln zu halten. Trotzdem fiel sie bei einem Pferderennen in Ascot nun unangenehm auf.

Herzogin Meghan erlaubte sich einen peinlichen Fehltritt
Herzogin Meghan erlaubte sich einen peinlichen Fehltritt Foto: GettyImages

Es ist üblich, dass die Royals und ausgewählte Personen ein violettes Namensschild tragen, das sie sich an die Kleidung heften. Darauf ist der Name und Titel des Gastes zu lesen. Lediglich Königin Elizabeth II. darf auf diesen Anstecker verzichten.

Meghan schien sich ihr maßgeschneidertes Kleid von Givenchy nicht ruinieren zu wollen und verzichtete deshalb auf das Namensschild. Stattdessen befestigte sie den Button an ihrer Handtasche. Ein peinlicher Fauxpas!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.