Herzogin Meghan & Prinz Harry: Dreifaches Baby-Glück! Sie sind außer sich!

InTouch Redaktion
  1. Kate & Meghan unterstützen einander
  2. Die Baby-News verbinden die Herzoginnen
  3. Tränen bei Meghan und Kate

Bei der Taufe von Prinz Louis war es kaum mehr zu übersehen: Herzogin Kate strahlte und leuchtete regelrecht - und das nicht nur als stolze Mutter. Die 36-Jährige soll bereits wenige Monate nach der Geburt ihres dritten Kindes wieder ein süßes Geheimnis haben... Laut US-InTouch plauderten Insider bereits vor Kurzem aus, dass sie wieder schwanger sei. Und jetzt die nächste royale Baby-Bombe! Palast Insider enthüllen, dass auch Herzogin Meghan schwanger ist - mit Zwillingen!

"Meghan wurde nur ein paar Wochen nach Kate schwanger", sagt die Quelle. Weil sie jedoch Zwillinge erwarten soll, ist die Wahrscheinlich größer, dass die Babys früher zur Welt kommen - was bedeutet, dass ihr Stichtag ungefähr mit dem von Kate zusammenfällt. Sie könnten am selben Tag gebären! Drei royale Babys auf einmal - was wäre das für eine Sensation!

Die anfänglichen Schwierigkeiten haben die beiden Herzoginnen inzwischen überwunden, sie verstehen sich mittlerweile blendend. "Kate und Meghan haben über die Männer, die sie heirateten, zusammengefunden", sagt ein Insider. "Jetzt verbindet sie die gemeinsame Schwangerschaft."

 

Kate & Meghan unterstützen einander

Ihren Familien und engsten Freunden sollen Herzogin Kate und Herzogin Meghan schon von ihren Schwangerschaften erzählt haben. Während Kate bereits ein Profi ist, ist Meghan total nervös. Für sie ist eine Schwangerschaft nicht nur eine große Freude, sondern eine enorme Erleichterung. Mit ihrem ersten Ehemann, Produzent Trevor Engelson, ist ihr Kinderwunsch schließlich nicht in Erfüllung gegangen. "Der Babydruck lag wie ein riesiges Gewicht auf Meghans Schultern", sagt die Quelle. "Alle erwarteten, dass sie sofort schwanger wird."

Herzogin Kate Herzogin Meghan
 

Herzogin Kate & Herzogin Meghan: Sie sind offenbar BEIDE SCHWANGER!

Als Queen Elizabeth II. von der Doppelschwangerschaft erfuhr, soll sie sogar ein paar Freudentränen verdrückt haben. Bei Kate erwartete niemand, dass sie so bald ein viertes Mal schwanger werden würde. William "war anfangs schockiert, als Kate ihm sagte, dass er wieder ein Vater sein würde, aber jetzt sieht er es als eine glückliche Überraschung. Er und Kate wollten schon immer vier Kinder", sagt die Quelle. Und diesmal teilt sie die Höhen und Tiefen der Schwangerschaft sowohl mit ihrer jüngeren Schwester Pippa, die in wenigen Monaten ihr erstes Kind bekommen wird, als auch mit ihrer neuen Schwägerin. "Kate und Meghan sitzen im selben Boot und können sich gegenseitig unterstützen", so die Quelle.

 

Die Baby-News verbinden die Herzoginnen

Nach der Hochzeit von Harry und Meghan im Mai zog sich Kate aus dem Rampenlicht zurück und konzentrierte sich auf den neugeborenen Louis und seine Geschwister, Prinzessin Charlotte und Prinz George, während Meghan im Rampenlicht stand. "Kate und Meghan haben eine Phase durchgemacht, in der sie Konkurrentinnen waren, weil sie beide um die Aufmerksamkeit der Königin kämpften", sagt die Quelle. "Aber das ist jetzt vorbei. Beide wollen, dass ihre Kinder in einer liebevollen Umgebung zusammen aufwachsen."

Sie planen bereits Play-Dates (natürlich im Kensington Palace und ihren Landhäusern) und geben einander Ratschläge. Kate gibt Meghan Ernährungs-Tipps und berät sie, wie sie die Mutterschaft mit dem Leben als Royal in Einklang bringen kann. Im Gegenzug bringt Meghan ihrer Schwägerin Yoga für Schwangere bei. Natürlich gehen auch die beiden Prinzen-Papas in spe in ihrer Rolle auf. "William tut sein Bestes, um Kate zu entlasten, indem er sich um George, Louis und Charlotte kümmert", sagt die Quelle. "Er bringt Kate Tee und Kekse ins Bett", darunter auch Lavendelbiskuits, die bekanntermaßen bei Übelkeit helfen. (Kate litt während ihrer früheren Schwangerschaften an schwerer Morgenübelkeit, Hyperemesis gravidarum genannt.)

Kate soll überzeugt sein, noch ein Mädchen zu bekommen - "weil sie dasselbe Verlangen nach Süßigkeiten hat, wie damals bei Charlotte. Sie kann nicht aufhören, an Cadburys Pralinen und Kekse zu denken." Meghan hofft auf einen Jungen und ein Mädchen, sagt der Insider, und sie und Harry suchen bereits fieberhaft Namen aus. Während Alice und Mary auf Kates und Williams Liste stehen, tendieren Harry und Meghan zu Jack, James, Olivia und Poppy. "Meghan würde gerne Doria und Diana als Zweitnamen verwenden", sagt die Quelle.

 

Tränen bei Meghan und Kate

Es ist eine besonders emotionale Zeit für Meghan, die sich von einem Großteil ihrer Familie an der Seite ihres Vaters entfremdet hat. "Sie ist sehr aufgewühlt", sagt die Quelle. "Aber Harry hat einen beruhigenden Einfluss auf sie." Für die Brüder ist es schließlich eine besonders aufregende Zeit. "Dies ist ein Traum für beide Paare." Auch Herzogin Kate soll momentan nah am Wasser gebaut sein. Bei Louis' vergoss sie sogar ein paar Tränen, sagt eine Quelle.