Herzogin Meghan & Prinz Harry: Eifersuchts-Drama!

InTouch Redaktion

Die Schlagzeilen um Herzogin Meghans und Prinz Harrys Hochzeit drohten fast die eigentliche Trauung zu überschatten. Und auch nach der Hochzeit ebbt der Ärger nicht ab. Nun wird ihre junge Liebe auch noch von einem handfesten Eifersuchts-Drama erschüttert.

 

Ein Interview, das alles verändert

Der Skandal um Herzogin Meghan und ihren Vater Thomas gerät langsam in Vergessenheit, da legt Papa Markle wieder nach! 

In der TV-Show "Good Morning Britain" gab Thomas Markle ein Interview, sprach darin über die Hochzeit seiner Tochter und darüber wie es sich für ihn anfühlt, nicht dabei gewesen zu sein.

Meghan Markles Familie rächt
 

Keine Hochzeitseinladungen: Jetzt rächt sich Meghan Markles Familie

 

Thomas Markle war eifersüchtig auf Prinz Charles

"Die bedauernswerte Sache für mich ist jetzt, dass ich eine Fußnote in einem der großartigsten Momente in der Geschichte bin, anstatt der Vater, der sie zum Traualtar führte", so Thomas Markle in der TV-Show. Es sei für ihn zwar eine Ehre gewesen, dass Prinz Charles seine Tochter an seiner Stelle zum Altar führte, dennoch sei er "eifersüchtig" gewesen, als er es gesehen habe.

Thomas Markle würde die königliche Familie trotzdem gerne kennenlernen. "Ich freue mich darauf. Ich würde die Queen gerne treffen. Ich habe seit meiner Kindheit großen Respekt vor dieser Frau. Für mich ist sie eine der unglaublichsten Frauen auf der Welt."