Herzogin Meghan & Prinz Harry: Ihre Umzugspläne liegen auf Eis

Neue Verzögerung rund um den royalen Umzug! Auf diesen Stress könnte Herzogin Meghan kurz vor der Geburt sicherlich gut verzichten...

Herzogin Meghan
Foto: Getty Images

Planänderung für die hochschwangere Herzogin Meghan und Ehemann Harry!

Eigentlich wollte das royale Paar in diesem Monat noch aus dem Kensington Palast in London in das für sie renovierte Frogmore Cottage nach Windsor ziehen - doch daraus wird wohl nichts!

 
 

Schwangere Herzogin Meghan: Neuer Umzugstermin ist wenige Tage vor der Geburt

Wie die britische "The Sun" berichtet, würden sich die Bauarbeiten am neuen Domizil der werdenden royalen Eltern hinziehen - das liege jedoch an Prinz Harry und Herzogin Meghan selbst!

Laut Angaben eines Insiders soll das Paar immer neue Änderungswünsche haben und trotz aller Bemühungen schwer zufriedenzustellen sein:

"Alle haben zugepackt. Die Bauarbeiter haben die ganze Woche bei jedem Wetter gearbeitet. Sie [Harry und Meghan] nehmen jedoch immer wieder Änderungen vor, insbesondere bei der Gestaltung. Es heißt, dass sie fordernd sind. Aber welcher Hausbesitzer will nicht, dass sein Heim perfekt ist?"

Wie die Quelle weiter erklärte, würde sich der Umzug bis wenige Tage vor der Geburt des royalen Sprösslings, der im Mai das Licht der Welt erblicken soll, hinausschieben.

Für die werdenden Eltern sei dies jedoch ok:

"Angesichts des Umfangs des Projekts ist eine Verzögerung von drei oder vier Wochen nicht zu groß. Das Paar ist zufrieden, wie es läuft", so der Insider weiter.