Herzogin Meghan: Rassismus-Skandal um Baby Archie

Fans aus aller Welt sind empört! Ein Radiomoderator, der Baby Archie als Schimpansen darstellte, darf plötzlich wieder auf Sendung gehen.

Skandal um Baby Archie!
Foto: GettyImages

Nach der Geburt von Baby Archie freuten sich Fans aus aller Welt über die Ankunft des royalen Sprösslings. Während es Glückwünsche hagelte, nutzte Danny Baker die Chance für einen Tweet, der eine Welle der Empörung auslöste.

Hat Herzogin Meghan Dianas Geist gesehen?
 

Geburt von Archie: Herzogin Meghan sah Dianas (†36) Geist

 

Fans sind wütend

Der BBC-Radiomoderator postete ein altes Schwarz-Weiß-Foto eines Pärchens, das einen Schimpansen mit Anzug an der Hand hält. "Royal Baby verlässt das Krankenhaus", schrieb er dazu. Sein Arbeitgeber und viele Beobachter bewerteten seinen Tweet als rassistisch, da Herzogin Meghan afroamerikanische Wurzeln hat. Der 61-Jährige wurde anschließend offiziell entlassen.

Danny Bakers Tweet sorgte für Empörung. Foto: Twitter/@prodnose

Keine zwei Wochen später ist er allerdings wieder zurück und darf auf Sendung gehen. Sein Comeback sorgt jedoch für große Empörung. Bisher ist nicht klar, warum der Sender sich schlagartig umentschieden hat. Baker räumte übrigens ein, einen Fehler begangen zu haben. Den rassistischen Zusammenhang bestritt er jedoch. Sein Post habe nichts mit Meghan als Person zu tun.