Herzogin Meghan: Schock-News um Baby Archie und seine Nanny!

Baby Archie ist gerade einmal wenige Wochen alt und schon ist er in den Schlagzeilen. Oder besser gesagt seine Nanny...

Harry Meghan Baby
Harry Meghan Baby Foto: Getty Images

Kaum ist der kleine Archie Harrison auf der Welt, herrscht offenbar bereits Drama! Das will zumindest ein Insider wissen, der gegenüber "New Idea" verrät, dass die Nanny des Kleinen schon nach kurzer Zeit das Weite gesucht hat. Schuld daran ist Mama Meghan...

Hat Herzogin Meghan die Nanny von Archie vergrault?

Wie ein Informant wissen will, soll Herzogin Meghan eine Horror-Chefin sein! "Meghan will über alles die Kontrolle haben. Sie kann es nicht haben, wenn jemand mit Archie alleine ist. Sie ignoriert jede Hilfe und niemand darf nach dem Kleinen schauen außer sie selbst", verrät ein Insider. Das soll der Nanny nicht gefallen haben und so schmiss sie hin.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch damit nicht genug! Selbst Mama Doria soll sich nicht alleine um Archie kümmern dürfen! "Harry und ihre Mutter dürfen mit Archie zusammen sein, aber nur, wenn Meghan ihn hält", heißt es weiter.

Ist Herzogin Meghan eine Horror-Chefin?

Schon vor der Geburt von Baby Archie gab es Schlagzeilen über Herzogin Meghna, die sie als Chefin nicht gerade gut dastehen ließen. In den letzten Monaten kündigte eine Angestellte nach der anderen. Zuletzt packte Privatsekretärin Amy Pickerill ihre Koffer.

"Amy hört auf. Für ihre Kollegen ist es sehr traurig, da sie ein sehr beliebtes Teammitglied ist", bestätigte ein Insider gegenüber "Bild" im März. Doch es ist fraglich, ob wirklich Meghan daran Schuld ist....