Herzogin Meghan: Schwester Samantha Markle tritt nach!

Man kann nur hoffen, dass Herzogin Meghan derzeit keine Nachrichten liest und hört, die sie selbst betreffen...

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan Foto: GettyImages

Samantha Markle kann es einfach nicht lassen. Der royale Rücktritt von Herzogin Meghan ist für sie ein gefundenes Fressen, um wieder nach Lust und Laune über ihre Schwester herzuziehen. In einem Radio-Interview mit KIIS FM tritt sie nun noch einmal richtig nach!

Samantha feuert gegen Meghan

Die 55-Jährige ist der Meinung, dass Meghan sich selbst die Schuld an ihrer Unbeliebtheit geben muss. So hätten die Menschen mit der Zeit selbst gemerkt, dass sie sich daneben benimmt „Sie haben einige Dinge gesehen, die sie nicht für cool hielten und sie hat sich nicht bemüht, die Fehler zu beheben“, so Samantha.

Dabei kritisiert sie vor allem Meghans Verhalten ihrer Familie gegenüber und ihren Umgang mit Geld. Ihrer Meinung nach sei es falsch, den Kritikern ihrer berühmten Schwester nun Rassismus vorzuwerfen. „Es ging nicht um Rassismus. Es ging um ‚Hey, ihr benehmt euch gerade nicht cool. Bemüht euch, es besser zu machen‘“.

Meghan und ihr Vater sprechen nicht mehr miteinander

Nun fordert Samantha erneut, dass Meghan sich endlich um ihren Vater Thomas Markle kümmert. Es sei nicht richtig, dass er vielleicht irgendwann sterben muss, ohne sich mit seiner Tochter ausgesprochen zu haben. Immerhin habe er sich jahrelang allein um sie gekümmert und alles für sie bezahlt.

Zum Schluss kann Samantha sich einen kleinen Seitenhieb gegen Harry nicht verkneifen: „Sie hat es unserer Familie angetan, sie wird es deiner auch antun.“

Hat Herzogin Meghan etwa eine heimliche Tochter? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.